Natürlich gibt es Hunde, die vor allem wegen ihres Aussehens ausgesucht werden: ein strammer Hals, perfekte Nase, elegante Linie, ...

Unser Hund Mady (liebevoll 'Mad' gerufen, was ihren/unseren Zustand am besten beschreibt) war eigentlich gar nicht unsere Wunschrasse - aber nach einigen Erkundigungen haben wir erfahren, dass es sich bei Englischen Settern um besonders ruhige und einfache Hunde handelt - bei Mady kommt noch der Faktor 'blond' hinzu - aber das lernt man mit der Zeit zu schätzen und ist froh, dass es nicht anders ist - anyway!

Worüber ich eigentlich schreiben wollte ist das leidige Thema Hundekot, DNA und Co - da hört man eine Menge irrwitzige Vorschläge, die sich mit dem Thema beschäftigen - kriminalisieren und verfolgen scheint auch hierzulande die beste Art und Weise zu sein, wie man diesem, gerade im städtischen Raum virulenten Thema begegnen kann. Nur wer wird sich die Arbeit antun? Wer wird die Hundekotverursacher verfolgen? Mit ähnlicher Konsequenz wie man den Mobiltelefonierern beim Auto fahren zuleibe rückt? Von der Gurtenpflicht erst gar keine Rede! Aber Hauptsache wir haben eine Verordnung und ein Verfolgungssystem eingerichtet. Inzwischen wäre es schon ein leichtes die bestehenden Bestimmungen zu kontrollieren und entsprehend einzumahnen - von mir aus kann man auch die Strafen dafür als Abschreckung in die Höhe treiben - wenn's nützt? Denn wer mag schon gerne Hundekot bei 35°C Außentemperatur am Asphaltgrill?

Wenn aber die Stadt die Hundesteuer nur für Verwaltungsauswände einhebt, dann ist sie deutlich zu hoch - uns so wäre eine korrekte und einfache Lösung mehr zu kontrollieren? Denn Staat und Stadt wollen sich weder die Einnahmequelle der Steuer als noch den Wirtschaftsfaktor Hund entgehen lassen. Die 'Firma Hund' schafft nämlich pro Jahr etwa 680 Mio Euro - rechnet man noch die Umwegrentabilität ein, bewegen Hunde in Österreich pro Jahr rund 0,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes.

(Wir gehören übrigens zu den Hundekotwegräumern - das geht ganz einfach und setzt dort an, was man selbst ja auch nicht mag!)