Björn Borgs politically correct underwear

Veröffentlicht am 23. März 2016 von Roman

Björn Borg und John McEnroe waren am Centrecourt lange Jahre immer Erzrivalen. Ähnlich wie Nikon und Canon, Apple und Android oder Prince und Jackson. Dennoch in ihrem Treiben verband sie immer eine große Passion. Bei Borg und McEnroe hat sich scheinbar Letzterer allerdings on the long run mit einem guten Konzept ziemlich fein abgesetzt. Denn unter seinem Namen wird das Modelabel Björn Borg geführt und liefert immer wieder mit geilen Storekonzepten oder Modelinien Anlass im Gespräch zu bleiben. Keine Ahnung, was John McEnroe heute so genau macht. Anyway ...

Der neueste Clou – und damit ein schönes Statement – liefert die Fashion Company mit ihrer neuen Unterwäscheserie Nude passend zu 6 unterschiedlichen Hauttönen. Und reflektiert damit völlig wertfrei die Vielfalt auf dieser Welt. Das Unternehmen hat anlässlich des "Internationalen Tages gegen Rassismus" eine Mini-Kollektion herausgebracht, die an die Fitzpatrick Skala, die in der Dermatologie zur Abstufung von Hauttypen verwendet wird, angelehnt ist.

Ein schönes Statement. Und besonders passend, bei den Geschehnissen dieser Zeit. Farbliche Unterschiede oder religiöse Unterschiede. Dahinter stecken Menschen die sich im besten Fall tolerieren. Im besten Fall eben. Und so gibt es neben den farbig angepassten Emoticons nun auch noch die passende Wäsch' dazu. Vergleichsweise ein bisserl sexier als die Emoticons. Wir sagen: TOP

vergrößern
Bjorn borg picture 01
vergrößern
Bjorn borg picture 03
vergrößern
Bjorn borg picture 04
vergrößern
Bjorn borg picture 06