Wenn Apple was Neues vorstellt, dann sind zumindest die Präsentatoren davon zu 100% selbst überzeugt - so wieder geschehen bei der kürzlichen Keynote, bei der neue iPods, eine neue iTunes Version sowie ein kleines iPhone Softwareupdate vorgestellt wurden. Die Zuschauer und Community war nicht besonders begeistert, denn vielmehr hätte man sich große Innovationen von Apple Inc. erwartet. Zum Beispiel eine Neuauflage von AppleTV mit AppStore Anbindung sowie Spielmöglichkeiten, oder das vielerorts heiß diskutierte neue Tablett von Apple. Vielleicht auch eine Fernbedienung, die schon des öfteren im Raum der Diskussionen stand und Apple nachhaltig im Wohnzimmer verankert. Aber nichts von alledem wurde gezeigt. So bekam der iPod Nano eine Kamera, die zwar Videos im Kleinformat aber keine Fotos aufnehmen kann, und beim iPod Touch ist die Kamera gleich weggelassen worden. Schade! Und wahrscheinlich wussten das die Keynote-Speaker auch - warum sonst hätten sie dann alles als so incredible amazing und fantastic anpreisen müssen?

Man darf gespannt sein, wann Apple wieder eine Keynote abhält, die wirklich Neues und Bahnbrechendes bereit hält. Auch, wenn die Produkte meist sehr gut durchdacht sind, ewig kann man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, denn die Konkurrenz schläft nicht.