Produkte

Bagelmanufaktur am Albertinaplatz

vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Der Herr der Ringe – Joseph Brot eröffnet eine neue Niederlassung

Veröffentlicht am 29. September 2017 von Roman

Fuck Oida, ist des gut. Wenn Josef Weghaupt ein neues Geschäft eröffnet und darin über seine Philosophie und Produkte redet, dann geht es mit seinen Emotionen ganz schön rund. Da steckt sehr viel Leidenschaft in seinen Produkten und Konzepten, das spürt und schmeckt man letztendlich auch. Einerseits will er seinen natürlichsten und einfachsten Produkten ein schönes Ambiente bieten, andererseits kommt da auch nichts rein, was im Brot, Gebäck oder anderen kleinen Take-away Artikeln etwas verloren hätte. Und Frisch bedeutet bei ihm und seiner Crew aber auch noch frisch. Nicht aufgetaut und aufgewärmt - frisch halt einfach. Was einfach klingt, braucht in der Realität dann aber einiges an Gespür und Konzept. Denn wenn man möglichst frisches Takeaway und Gebäck abbieten will, dann braucht es für möglichst kurze Wege auch eine Zubereitungsküche. Und genau so eine befindet sich unter dem neuen Geschäft. Hier Handwerk Küchenchef Thomas Wohlfarter und breitet mit seinem ...

Artikel lesen (445 Worte)  >>
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 2
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 3
Bekannt für seine geschmacklich vollendete Bio Brot- und Gebäckproduktion hat sich Joseph Brot als neues Ziel gesetzt, den Bagel im Herzen Wiens zu etablieren – und das an höchst prominenter Adresse: am Albertinaplatz (Ecke Führichgasse/Tegetthoffstraße).
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 4
In dem Ecklokal befand sich früher ein Souvenirgeschäft. Die Steinfassade ist noch von damals - das Stockwerk wurde aber entfernt uns so ein hoher und Lichtdurchfluteter Raum geschaffen. Die vielen Geigen an der Fassade gibt es scheinbar noch im Fundus nach der Übernahme von vor 6 Monate. Wer also Bedarf nach so einer Souverniergeige hat, kann sich gerne bei Josef Weghaupt melden.
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 5
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 6
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 7
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 8
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 9
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 10
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 11
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 12
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 13
Der Bagelteig wird täglich hergestellt, mit einer eigens entwickelten Zwei-Daumen-Technik geformt und vor dem Backen auch noch gekocht, wie sich das für einen anständigen Bagel gehört. Danach wird er auf einem leinenbespannten Holzbrett das erste Mal gebacken, gestürzt und anschließend auf einer Steinplatte ein zweites Mal gebacken.
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 14
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 15
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 16
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 17
Wien statt New York - den besten Bagel gibt es ab sofort im ersten Bezirk Auch wenn uns Hollywood gerne eine andere Geschichte erzählt, der Geburtsort des Bagels befindet sich nicht im Keller eines New Yorker Deli’s. Die wahre Geschichte des runden Gebäcks fand ihren Ursprung zumindest der Sage nach in Wien während der Türkenbelagerung. Doch anders als das Kipferl gaben die Bäcker der Habsburger das Gebäck mit dieser unnachahmlichen Konsistenz damals aus der Hand und so findet man heutzutage Bagels vor allem in Nordamerika.
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 18
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 19
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 20
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 21
Besonders wichtig war es Josef Weghaupt und seinem Team, nicht einen New York- oder Montreal-Style Bagel nachzuahmen, sondern eine ganz neue, eigene Art des Bagels zu vollbringen: den Joseph Bagel.
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 22
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 23
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 24
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 25
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 26
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 27
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 28
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 29
vergrößern
2017 09 29 bagelmanufaktur 30
Artikel lesen (445 Worte)  >>

Auch interessant

Lesen
salzstangen

17
Mar 11

Die besten Salzstangerl


Ein lieber Freund (Marcus) hat uns davon vorgeschwärmt - und nach einiger Zeit sind wir dazugekommen, uns selbst ein Geschmacksbild von den Salzstangen aus der Holzofenbäckerei Gragger & Cie im ...

3 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2008 hofervsmarke 01

31
Aug 08

Hofer (Aldi) versus Markenprodukte


Egal wo man hin kommt, fast alle laufen zum Hofer. Die einen versuchen's zu vertuschen, weil es ihnen unangenehm ist, die anderen rühmen sich, weil die Produkte ohnehin die gleichen sind, allerdings ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Pk 00 result

04
Feb 15

Punschkrapfentest - die Ergebnisse


Vor einiger Zeit haben wir ja mit Freunden einen ausführlichen Test über einen österreichischen Mehlspeißklassiker – den Punschkrapfen – gemacht. Und eigentlich dachte ich bereits, dass das ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Shaken. Not stirred.

vergrößern
Uk-quad-mono-72dpi
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Vorabpreview vom neuen Bond Film: Spectre

Veröffentlicht am 01. November 2015 von Roman

Der offizielle Filmstart vom 24. Bond-Film ist der 6. November. Ich hatte allerdings schon die Gelegenheit, bei einer Premiere von Sony und auf Einladung von Belvedere Vodka im Kinosaal Platz zu nehmen und mit den Film vorab anzusehen. Eine Einladung, die ich gerne annahm, da ich einerseits ja gerne Bond-Filme sehe und ich außerdem Daniel Craig als eine wirklich gute Besetzung finde, die den alten Klassikern neben dem Stil auch noch eine Portion Härte und Kühle mit verpasst. Excellent choice quasi.

Zuviel möchte ich euch hier nicht verraten - ein paar Eindrücke kann man sich vom offiziellen Trailer machen. Ein Bond eben. Mit vielen liebgewonnen Charakteren, die einen als Standard durch all die Filme begleiten. Allerdings auch die in immer wieder neuer Besetzung. Das Grundthema ist ein höchst aktuelles - nämlich die allgegenwärtige digitale Überwachung und deren Möglichkeiten. Drohnen, die die Lizenz zum Töten übernehmen? Lasst euch überraschen. Auf jeden Fall wurde wieder nicht an aufwändigen Effekten und klassischen Verfolgungsjagden gespart. Ein Highlight sind ja in den letzen Bond-Filmen jeweils die Eröffnungsszenen und der Trailer - auch hier kann der 24. Bond wieder absolut punkten und gibt einem einen wunderbaren Einstieg in die folgenden 140 Minuten. Bei denen einen auch kaum langweilig werden wird. Die Handlung ist diesmal allerdings ein wenig anders als sonst - und der Bösewicht gar nicht so klassisch wie sonst. Finde ich zumindest. Schön finde ich die vielen Anleihen an frühere Bonds. Sei es die Szenen in den Alpen oder ein wenig Thrill à la Laser aus Goldfinger (bitte nicht 1:1 erwarten).

Ein paar Szenenwechsel sind wie üblich ein wenig weit hergeholt - aber das sind wir ja auch schon aus früheren Bond-Streifen gewohnt. Mit allzuviel Logik sollte man sich nicht in den Kinosaal setzen. Dafür zeigt sich meiner Meinung nach James Bond ein wenig mehr von der menschlichen Seite - und auch eine gute Portion Humor ist immer wieder quer durch die Handlung und die Szenen verpackt. Vielfach wird ja gemunkelt, ob dies vielleicht der letzte Bond mit Daniel Craig sein wird - was am Ende des Films durchaus Sinn ergibt. Auf jeden Fall würde/werde ich ihn mir schon noch einmal ansehen. Ein Geheimnis der Bond-Filme: man kann sich wunderbar auf eine gewisse Weise mit den Akteuren identifizieren. Die Männer freilich mit James Bond himself. Ein Mann mit gutem Stil und blitzschnellen Instinkt und durchsetzungsfreudig - und dennoch ein Revoluzzer und nicht immer ganz perfekt. Die Frauen schlüpfen wohl ganz gerne in die Identifikationsrolle des einem oder anderen Bond-Girls: verführerisch, elegant und wohlhabend. Gerne suchen sie auch den Schutz und leben ihre Weiblichkeit. Aber im Fall der Fälle sind sie knallhart und überraschen mit Schusstechnik und anderen Durchsetzungstaktiken. Da ist einfach für jeden etwas dabei. Ein Filmkonzept, das auf jeden Fall reichlich geschüttelt und nicht gerührt erscheint.

Gerührt oder geschüttelt ist im übrigen eine Geschmacksache. Und wir müssen uns mal auf eine Erkundungstour begeben, welche Variante wir bevorzugen. Aus dem Bauch heraus würde ich ja eher auf gerührt tippen, da so der seidige Habitus des Vodkas bestehen bleibt. Beim Schütteln kommen noch kleinste Luftbläschen in den Cocktail, was wieder dem Aroma etwas zuträglicher ist. Eine kleine und feine Wissenschaft - aber gerade das macht ja auch den Reiz dabei aus. Im Film findet Bond einen Belvedere Vodka und entschließt sich ihn kurzerhand einfach pur zu genießen. Aus der Flasche, versteht sich.

Belvedere Vodka ist eine relativ junge Vodkamarke. Nach dem Sturz des kommunistischen Regimes 1989 in Polen beabsichtigte Polmos Żyrardów (eine Brennerei, die bereits 1910 gegründet wurde) einen eigenen Markenwodka auf den Markt zu bringen. Namensgeber dieses Wodka war der Belvedere-Palast in Warschau, der unzähligen polnischen Landadligen als Vorbild für ihren Landsitz diente und heute Residenz des polnischen Staatspräsidenten ist. Noch bis in die 1990er Jahre blieb der Belvedere jedoch eine regionale Spirituose, die im Ausland kaum bekannt war. Erst 1997 änderte sich das, als die Distributionsrechte für die USA vergeben wurden und im Jahr 2002 das Interesse des multinationalen Luxuskonzerns Moët Hennessy, das 2005 die damalige Millennium Import Company, und damit auch die internationalen Vertriebsrechte für die Marke Belvedere, kaufte. Im Dezember 2014 wurde in einer gemeinsamen Presseerklärung mit Albert R. Broccoli's EON Productions, Metro-Goldwyn-Mayer Studios und Sony Pictures Entertainment bekanntgegeben, dass Belvedere Sponsor für den 24. James-Bond-Film Spectre ist und hierfür zwei limitierte Editionen auf den Markt brachte. Ein ziemlich cooler Schachzug, der auch PR-technisch gut ausgeschlachtet wird. Inklusive eigener Microsite, dem Testimonial Stephanie Sigma, die in der schönen Eröffnungsszene ihren Auftritt hat und einem eigenen Spot, in dem ihr Martini besonders eindrucksvoll gemixt und geschüttelt wird.

vergrößern
Spectre-imax-exclusive-art 1000px
vergrößern
Spectre-image-mexico-city-1
vergrößern
Belvedere vodka stephanie sigman visual 2
vergrößern
Aston-martin-db10-from-new-james-bond-movie-spectre 100493337 h
vergrößern
Spectre 1
vergrößern
Spectre-james-bond-3
vergrößern
Spectre-intl-b24 05872 jo r rgb

Auch interessant

Lesen
2010 300sl 01

09
Feb 10

Mercedes 300 SL Gullwing Panamericana Replica


Der Mercedes Gullwing ist einer der Stars, wenn immer es um irgendeine Autoauktion von Klassikern geht - in den 50ern und 60ern war das Modell die absolute Revolution und wurde in sehr geringen ...

weiterlesen →
Lesen
bmw328homageconcorso-eleganza-villa-d--este-19

24
May 11

BMW 328 Hommage Concept Car


Zur Feier des 75. Geburtstag des BMW Klassikers der späten 30er Jahre hat die Autoschmiede ein Hommage Concept Car präsentiert. Schön ist, wie die Designelemente alle erhalten wurden, aber auf die ...

weiterlesen →
Lesen
2008 rockandroyal 01

04
Sep 08

Rock’n'Royal: Ein Laster als Luster


Insgeheim habt ihr schon immer den Kristallluster eurer Oma angehimmelt es euch aber nicht zu sagen getraut. Und selbst einen kaufen - naja - man kommt ja schließlich noch früh genug in dieses ...

weiterlesen →

Back dir dein Brot doch mal selber?

vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Ganz und gar nicht Fastfood

Veröffentlicht am 17. October 2015 von Roman

Wir haben den Sauerteig und ein Sauerteig-Starterpaket von Joseph Brot zur Verfügung gestellt bekommen und uns natürlich gleich an den Selbsttest gewagt. Ein bisserl Convenience muss aber sein. So war das Biomehl bereit fertig gemahlen und der Sauerteig im Glas ready zur Weiterverarbeitung. Der Rest dauert dann nur noch 24 Stunden - in etwa. Nichts also für ein spontanes Butterbrot für den schnellen Hunger zwischendurch.

Was frisches Brot allerdings kann erlebt man immer, wenn man mal wieder in die Top-Gastronomie kommt und als Gedeck frisches und selbstgebackenes Brot mit einer feinen Butter serviert bekommt. Himmlisch - und man würde dann am liebsten gar nicht mehr aufhören davon zu naschen, wenn da dann nicht noch ein paar andere kulinarische Köstlichkeiten auf einen warten.

Aber einmal der Reihe nach - noch benötigt es ja einiges an Vorbereitung. So ein Sauerteig muss sich einmal entfalten können. Die passiert, indem man ihn auffrischt - also sozusagen aktiviert. Und das geht so:
25 Gramm warmes Wasser (40°C) in die kleine Schüssel geben. 7 Gramm Joseph Sauerteig frisch aus dem Kühlschrank mit 40 Gramm Bio Roggenmehl Type 960, am besten mit den Händen, gut vermengen. Der Teig sollte danach eine Temperatur von 30°-33°C haben. Mit Frischhaltefolie abdecken und bei Raumtemperatur (21°-26°C) 12 Stunden lang stehen lassen. Danach ist der Sauerteig bereit zum Verarbeiten. Aber Achtung: die Stehdauer sollte 18 Stunden nicht überschreiten!

Sauer ist nur die halbe Maut. Denn damit der fertige Brotteig auch schön luftig wird und später viel an Flüssigkeit speichern kann, braucht es einiges an Luft im Grundteig. Das nennt man dann Poolish und ist ein weiterer wichtiger Vorbereitungsschritt für knackig frisches und luftiges Brot. Dazu 1 Gramm Trockenhefe in 60 Gramm Wasser (50°C) auflösen und anschließend 60 Gramm Bio Weizenmehl Type 700 dazugeben und mit einem Löffel oder einer Gabel gut verrühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind. Den Poolish mit Frischhaltefolie abdecken und für 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nach den ersten 12 Stunden kann man die beiden unterschiedlichen Grundteige miteinander vergleichen und stellt neben der unterschiedlichen Farbigkeit auch fest, dass der eine sein Volumen stark vergrößert hat, während der Sauerteig nur in sich wahrscheinlich sauerer geworden ist.

Um dem Brot einen Schritt näher zu kommen muss man nun noch einige Zutaten hinzufügen: 275 Gramm warmes Wasser (50°C) mit dem Poolish und dem aufgefrischtem Sauerteig sowie weiteren 5 Gramm Trockenhefe in einer großen Schüssel verrühren, so dass keine großen Sauerteigklumpen zurückbleiben. 340 Gramm Bio Weizenmehl Type 700 und 15g Salz hinzufügen und gut verrühren bis kein Mehl mehr an Schüsselrand und Boden klebt. Mit Frischhaltefolie abdecken und für nochmals 12 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Jetzt kommt das Finale - es wird ernst: Den Teig eine Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Backrohr samt Topf 30 Minuten bei 240°-260°C vorheizen. Den heißen Topf mit etwas Pflanzenöl einfetten oder gleichmäßig mit etwas Weizenmehl stauben. Den Teig auf eine mit Weizenmehl bemehlte Arbeitsfläche geben und mit mehligen Händen 6-8 Mal von einer Seite zur Mitte einschlagen. Mit der eingeschlagenen Seite nach unten in den heißen Topf setzen, die Oberseite sollte straff sein. Mit dem Deckel zudecken und bei 240°C Ober- und Unterhitze 30 Minuten lang ungeöffnet im unteren Drittel des Backofens backen. Das Brot aus dem Topf auf einen Rost geben und weitere 15 Minuten bei derselben Temperatur backen. Und voilá - das Brot ist fertig. Sollte man unbedingt einmal ausprobiert haben und ist auch für liebe Gäste eine nette Überraschung. So lernt man Brot und dessen Zubereitung wieder so richtig zu schätzen.

vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 2
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 3
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 4
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 5
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 6
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 7
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 8
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 9
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 10
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 11
vergrößern
2015 10 16 josephbrotmachen 12

Auch interessant

Lesen
10154399 10152921765060695 6094232585217069877 n

12
Mar 15

Auch so geht Bio-Farming


CSA steht für Community Supported Agriculture und ist ein ziemlich neuer Trend in den USA. Hier unterstützen Leute aus der Umgebung direkt die Farmer und beteiligen sich finanziell aber auch durch ...

weiterlesen →
Lesen
2012 kitchenstory 01

06
Aug 12

Kitchn.gschicht - simply 4 friends


Die Foodisten haben damit begonnen und eine kleine (Food-)Blogger Story namens 'Kitchn.gschichtn' gestartet. Dabei werden Blogger aufgerufen, ihre Küchen herzuzeigen und ein paar Fragen zu ...

3 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2013 06 14 aeg sousvide 1 tag

21
Jun 13

Leider geil: Komplettausstattung mit dem AEG Sous Vide Dampfgarer


Beim letzten Foodcamp trat AEG als großer Sponsor und nutzte so nicht nur die Kontaktmöglichkeit zu vielen Foodbloggern, sondern stellte dabei auch noch ihren ProCombi Multi-Dampfgarer mit neuer ...

4 Kommentar(e) | weiterlesen →

Der Sommer wird Rosa

vergrößern
2015 07 26 rosadrinks
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Na da haben wir ja einiges am Programm. Hier einmal eine kleine Selektion unserer rosa Sommerdrinks die auf einige lauschige Abende auf der Terrasse warten. Bis auf unseren Klassiker (Bründlmayer) sind alle anderen neu im Programm. Wie zum Beispiel der neue Van Nahmen Fruchtsecco - alkoholfrei. Darauf bin ich schon sehr gespannt. Den Loire Rosé haben wir schon mal in einer früheren Edition verkostet. Mal sehen, was der aktuelle Jahrgang (2014 war ja eher ein schwieriges Jahr) so zu bieten hat. Auch den Großen Wein in rosa haben wir noch nie verkostet - während wir den Rotwein ja sehr mögen (demnächst steht hier wieder eine Flasche auf dem Tisch).

Wer hier regelmäßig auf unserem Blog vorbei schaut weiß, dass der Bründlmayer Rosé ja quasi ein Stammvertreter in unseren Haushalt ist. Für den haben wir schon viel (gratis) Werbung gemacht und auch einige unserer Freunde vertrauen auf diesen feinen rosa Sprudel. Was uns wieder freut, weil wir so auch auswärts was Feines bekommen (es muss ja nicht immer Champagner sein grin).

Nur eine nette Verpackung bringt die Sonderedition vom Hennessy mit sich. Die kleinen Flachmannflaschen kommen jedes Jahr in einer poppigen Hülle daher - darunter steckt die klassische kleine Hennessy-Flasche - ideal, wenn man mal unterwegs ist grin. Was man damit so anstellen kann, werden wir einen eigenen Beitrag beleuchten. Aber das kann noch etwas dauern.

Es wird uns also nicht fad hier am Blog - und wenn das verkosten soviel Lust macht, dann ist das ja auch nicht schlechtes. Der Sommer bietet dazu ja jede Menge Gelegenheiten. Insbesondere, wenn man einen lauschigen Abend mit Freunden auf der Terrasse verbringt. Simply4Friends eben ...

Auch interessant

Lesen
2008 bruendlmayer 01

15
Oct 08

Bründlmayer Rosé


Dass wir ja gerne etwas Prickelndes (und nicht nur Bier) trinken ist ja in unserem Freundeskreis wohl bekannt. Dass wir unsere Euro-2,90-Prosecco-Zeit auch schon hinter uns gelassen haben kann man ...

weiterlesen →
Lesen
Aeijst-03

13
Feb 15

Keine steirische Eiche - eher ein Aeijst


Und nochmal ein Gin-Beitrag. Denn heute hat mir Erich in der Agentur einen neuen Gin unter die Nase gehalten. Fein säuberlich und liebevoll verpackt und leider noch ungeöffnet - was sich aber ...

weiterlesen →
Lesen
2006 rose 01

07
Aug 06

Santé Rosé


Pink ist das Dunkelblau Indiens - meinte schon die legendäre Modepäpstin Diana Vreeland über die Vorliebe der Inderinnen. Warum lieben wir den 'Pink Panther', warum nennt sich ein Popstar 'Pink', ...

weiterlesen →

Berger Fleisch und Wurst Abholmarkt

vergrößern
2015 07 24 fleischmarkt 9
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Wenn man mal Lust auf Fleisch hat (und Bio kurz vergisst)

Veröffentlicht am 24. July 2015 von Roman

Da ich einen Termin in der Nähe hatte und ein wenig zu früh da war, bin ich kurzerhand einmal in den Berger Fleisch Abholmarkt eingetaucht und staunte nicht schlecht. An dem Geschäft am Rennweg 56 (3. Bezirk) bin ich ja schon öfters mal mit dem Auto vorbei gefahren - aber drin war ich noch nie.

Den Berger Schinken kennt man ja ganz gut - und der schmeckt auch richtig gut. Für ganz große Fleischeslust kann man hier allerdings aus dem vollen schöpfen. Draußen weit über 30°C und innen tragen die Leute Daunenjacken. Denn hier hat es wahrscheinlich nur irgendwas zwischen 5 und 12 Grad. Was bei dem einen oder anderen Besucher in Flip Flops wohl auch für kalte Zehen gesorgt hat grin

Irgendwann muss ich hier mal so richtig zuschlagen um am Griller Fleisch pur zuzubereiten. Das schlechte Gewissen (ob der armen Viecherl die wohl alles weit abseits von Freiland- und Artgerechter Haltung ihr Leben verbrachten, muss man dann aber wohl absehen. Was schon alleine wegen der Preise so sein muss.

Auch interessant

Lesen
2005 fleischeslust 01

30
Oct 05

Fleischeslust


Eine Geschichte von der Kunst des Steak bratens, Rindviechern und Alkohol

weiterlesen →
Lesen
2009 09 19 bratl 4

20
Sep 09

Spanferkelrücken mit Rösti-Krautstrudel und Semmelknödel


Spanferkelrücken, knusprig in Milch gegart mit einem wunderbaren Kraut-Kartoffel-Kümmelstrudel und Semmelknödel. Ein bodenständiges aber dennoch sehr feines Abendmahl. Der Rücken der Spanferkel ...

weiterlesen →
Lesen
2014 08 17 stelzenrezept 6

17
Aug 14

Große Stelzenpremiere


Nachdem wir gestern bei unserem Besuch bei Wolfi & Rainer eine Grillstelze vom LaBonca Bioschwein serviert bekamen, wurde heute auch bei uns der erste Versuch gestartet eine knusprige Stelze ...

5 Kommentar(e) | weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, hello@s44.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.