Kitchengadgets

Sicily is my Love

vergrößern
Dg-sicily-9
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Smeg Sonderedition von Dolce & Gabbana

Veröffentlicht am 25. Juli 2017 von Roman

SMEG, insbesondere hierzulande wegen der ikonischen Kühlschränke bekannt, macht sonst auch in Küchengeräten. Und wie es für die Italiener halt so üblich ist, gegnügt man sich nicht nur mit Funktion, sondern stülpt den Dingen auch noch ein feines Design über. Schon lange ist es bei SMEG Tradition die Küchengeräte nicht nur in mutigen und unüblichen Farben anzubieten, auch sonst bekommen die Geräte lustige Dekors verpasst. Zum Beispiel dem Union Jack oder ein Jeansmuster für den Kühlschrank. In einer neuen ausgefallenen Designedition wurden die Küchengeräte vom Designerduo Dolce & Gabbana gestaltet. Und die haben unter dem Namen "Sicily ist my Love" das dort vorherrschende Design nun nicht nur für einige ihrer Modekollektionen verwendet, sondern auch für den Küchenblock umfunktioniert. Mir gefällt ja die (aus vielen Gründen thematisch passende) Zitruspresse am besten. Würde sich in der Küche sicher zu einem Hingucker mausern. Neben einem Korb frischer Zitronen ...

Artikel lesen (259 Worte)  >>

Auch interessant

Lesen
2009 ruby 01

12
Jän 09

Ruby Costume


Der Designer Jerome Coste bringt bei Ruby Helmets seine große Leidenschaft mit ein. Ganz nach dem Motto einen Klassiker und endgültigen Helm zu schaffen. Und selbiges ist ihm mit diesem Konzept ...

weiterlesen →
Lesen
2007 horselamp 01

05
Mai 07

Black Beauty


Who wouldn't want a horse to lighten up your home? Das progressive niederländische Unternehmen Moooi hat diese ungewöhnliche Designneuheit im Programm. Und dazu gleich einen ziemlich interessanten ...

weiterlesen →
Lesen
Riess 04

26
Feb 13

Die gute alte Tradition: RIESS Emaille-Geschirr zum Backen.


Seit 450 Jahren produziert das Familienunternehmen RIESS KELOmat hochwertiges Kochgeschirr und Emaille-Formen im niederösterreichischen Ybbsitz an der Eisenstraße. Julian Riess, Friedrich Riess und ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →

All-Clad macht Profi-Köche glücklich

vergrößern
2013 all-clad 00
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Um gut zu Kochen braucht es neben der grundsätzlichen Liebe dazu vor allem gute Lebensmittel aber auch gutes Werkzeug. Beide erleichtern einem die Arbeit ungemein. Mit guten Lebensmitteln ist das Kochen einfach, da es meist nur wenig davon benötigt um am Ende rasch ein tolles und gut schmeckendes Ergebnis zu erzielen (z.B. feiner Büffelmozzarella, g'schackige Paradeiser, frisches Basilikum, Salz, Pfeffer, Top Olivenöl - dazu warmes Weißbrot: fertig!). Aber teilweise benötigen manche Zubereitungen auch spezielle Techniken - und dann kommt das richtige Werkzeug ins Spiel. Egal ob stundenlanges cremig rühren, klitzeklein Geschnittenes oder auch perfekt Gegartes. Insbesondere bei letzterem kommt es zu einem guten Teil auf die Töpfe und Pfannen an. Jeder hat sie, jeder hat seine/ihre Vorlieben und auch jedes dieser Kochgeschirre hat besondere Eigenarten. Ob schwer, leicht, schnell, schön oder stabil - es ist eine Ermessenssache, womit man gerne kocht. Vorausgesetzt, man hat sich damit überhaupt schon mal auseinander gesetzt. Schließlich gibt es auch jede Mengen Töpfe und Pfannen um ganz wenig Geld bei IKEA oder im Baumarkt - sogar bei einigen Elektrohändlern sind viele Küchenutensilien bereits zu erhalten. Die Bandbreite geht hier vom totalen Einstieg ('My first Reindl') bis hin zum Profi-Instrument (was nicht unbedingt immer das Beste oder Teuerste sein muss - aber leider oft so ist grin).

Wer von seinem IKEA Kochgeschirr überzeugt ist, den werden wir hier kaum von höherwertigen Küchengeräten überzeugen - denn in jedem Bereich gibt es immer auch billige Werkzeuge. Eine gute Ausstattung macht dafür noch keinen Koch - ist aber oft eine große Erleichterung und liefert am Ende meist auch bessere Ergebnisse. Oft rechnet sich ein gutes Werkzeug sogar über die Zeit, weil man wesentlich seltener etwas neu anschaffen muss und so das gewohnte und lieb gewonnene Tool über Jahre weiter verwerden kann.

Neulich waren wir bei einer Vorstellung und Präsentation von All-Clad im Hotel Kempinski und konnten so die Pfannen und Töpfe dieses Herstellers live erleben. Inklusive diverser Hintergründe, warum Profiköche (wie beispielsweise Philipp Vogel oder Christian Petz) auf All-Clad stehen und diese als Profis im Einsatz haben. Schnell sind sie und eine überaus gute Wärmeübertragung bieten die im 3-Schicht-Verfahren (eine Erfindung von All-Clad wo Edelstahl den idealen Wärmeleitern Aluminium bzw. Kupfer jeweils die Lebensmittelverträglichkeit, äußere Hülle bzw. Stabilität verpasst. Und dennoch nicht so schwer wie zum Beispiel die Kupfer-Geschirre oder Gusseisen-Alternativen).

Ende der sechziger Jahre wurde All-Clad Metalcrafters vom Metallurgen John Ulam in den USA gegründet. Roll-Bonding heißt die Technik, bei der die einzelnen Schichten und Legierungen mit Hitze und Druck zu einer untrennbaren Einheit verwalzt werden. Und weil man bei All-Clad von der Technik, Entstehung und Genauigkeit überzeugt ist, gibt es auch eine lebenslange Garantie jede Pfanne oder Topf zu reparieren, wenn trotz sachgemäßer Nutzung mal ein Fehler zum Vorschein kommt.

Am meisten wird bei All-Glad die Serie aus Edelstahl gekauft - weil sie einerseits die Präzision sowie beste Hitzeübertragungs-Eigenschaften liefert (Außenwand besteht aus einem ferromagnetischem Edelstahl und sorgt hier für die Eignung für Induktionsherde - im Inneren sind reines Aluminium und Aluminium Legierungen - an der Innenseite 18/10 Edelstahl). Der innere Kern zieht sich dabei bis zum oberen Rand der Seitenwände und hat eine gleichbleibende Wandstärke. Dadurch verteilt sich die Hitze schnell und effizient rund um das gesamte Gargut und es gibt keine heißen einzelnen Stellen.

Bei der Copper-Core Serie ist der Aufbau noch komplexer. 5 Lagen (Edelstahl - Aluminium - Kupferkern - Aluminium - Edelstahl). Damit man den Kupferkern (bester Wärmeleiter) auch sieht und beim Kochen nicht nur bemerkt, ist an der Pfannen/Geschirr-Außenseite am unteren Rand eine kleine Fuge eingearbeitet - die das Kupfer an dieser Stelle sichtbar macht. Damit bekommen die Pfannen und Töpfe allerdings einen etwas verspielten (Goldrand) Touch. Vielleicht nicht jedermanns Sache - jederfrau steht da vielleicht etwas mehr darauf - nur ist die vielleicht nicht immer die Hauptzielgruppe bei so einem technisch ausgefeilten und dann auch schweren Produkt.

Preislich bewegt man sich bei der Steinles-Steel Serie zwischen 100€ (Butterwärmer) und 350€ (Topf mit 11,4l), während die Coppercore von 200€ (Buttertopf) bis etwa 460€ (Topf mit 7,6l) reicht. Und damit kommen wir auch schon zur Antwort auf die Frage, ob All-Clad alle glücklich (all glad) macht? Fast alle. Denn die Brieftasche wird unter so einer mit All-Clad Töpfen und Pfannen ausgestatteten Küche ächtzen und stöhnen. Den Koch/Die Köchin wird so eine Ausstattung allerdings freuen. Ob man nun aber zu anderen Alternativen wie Mauviel oder LeCreuset greift - die beide ebenfalls sehr teuer und auch noch viel schwerer sind - ist dann oft eine Philosophie-Frage. Wir wären wohl für All-Clad Produkte sehr empfänglich, wenn wir nicht schon eine gute Ausstattung von den eben genannten zuhause im Einsatz hätten.

Seit der Präsentation haben wir dafür jetzt auch ein kleines All-Clad Pfännchen zuhause, welches uns auch noch ein wenig glücklicher macht. Lässt sich sicher hier demnächst auch auf unserer Seite entdecken. (Alle Bilder von All-Clad)

vergrößern
2013 all-clad 01
vergrößern
2013 all-clad 02
Alle 7 Bilder ansehen  >>

Auch interessant

Lesen
Riess 04

26
Feb 13

Die gute alte Tradition: RIESS Emaille-Geschirr zum Backen.


Seit 450 Jahren produziert das Familienunternehmen RIESS KELOmat hochwertiges Kochgeschirr und Emaille-Formen im niederösterreichischen Ybbsitz an der Eisenstraße. Julian Riess, Friedrich Riess und ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2013 06 14 aeg sousvide 1 tag

21
Jun 13

Leider geil: Komplettausstattung mit dem AEG Sous Vide Dampfgarer


Beim letzten Foodcamp trat AEG als großer Sponsor und nutzte so nicht nur die Kontaktmöglichkeit zu vielen Foodbloggern, sondern stellte dabei auch noch ihren ProCombi Multi-Dampfgarer mit neuer ...

4 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
nesmuk_janus3_schatulle

04
Mär 11

Scharfe Sache: Nesmuk Janus


Es gibt immer eine Steigerung. Und Messer sind nicht gleich Messer. Und weil wir gerne Kochen und in der Küche schnippeln (zwar leider viel zu wenig) hat mir Richard zum Namenstag ein Nesmuk Janus ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Steak mit Sous Vide Technik im Gerätevergleich

vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version
Dieses wunderbare Mittelstück eines Rinderlungenbratens schicken wir in den Test.

Wie ihr ja schon wisst sind wir im Besitz des AEG ProCombi Multi-Dampfgarers mit neuer Sous Vide-Funktion (BS9354151M). Und dieses Gerät hat uns ob der technischen Funktion gleich interessiert.

Vielerorts wird ja bereits über diese Kochtechnik berichtet. Da das zu garende Lebensmittel mittels Vakuum in einem entsprechenden Beutel luftlos und dicht abgeschlossen ist, bleiben auch alle Aromen IM selbigen - und damit ganz nah am Fleisch, Fisch oder Gemüse. Danach kommt alles in ein Wasserbad (so zumindest die Theorie), welches möglichst konstant und zuverlässig gradgenau langsam die Temperatur des gesamten Inhalts anhebt. Dadurch entsteht der Garprozess und da es zu keiner höheren Temperatur (wir beim Braten, Kochen oder Dämpfen) kommen kann, kann auch nichts schief gehen und der Inhalt im Beutel entsprechend lange auf dieser Temperatur gehalten werden. Erst mal aus dem Wasserbad genommen ist im Grunde bereits alles fix und fertig und auf den Punkt gegart - alleine ein Feinschliff (anrichten, dekorieren, anbraten, ...) wird dann noch vollzogen. Soweit die Hintergründe. Da wir bereits einiges in unserem Sous Vide Profiwasserbad zubereitet haben, machten wir uns an einen Test, um die Funktion des AEG Dampfbackofens auf die Probe zu stellen.

Und weil wir ja auch das Top Dampfbackrohr von Miele im Einsatz haben (war schon vor dem AEG da) - haben wir noch ein Steak 'geopfert' und es parallel auch hier mittels Dampfgarfunktion (eine entsprechende Sous Vide Funktion wird hier nicht im Menü angeboten) ins Testfeld geschickt.

Das Ergebnis seht ihr auf den Bildern (hier auch jeweils mit Beschreibungstexten vom Testablauf). Mit dem Fazit, dass alles 3 Testkandidaten zum selben tollen und hochwertigen Ergebnis gekommen sind. Feinste Filetsteaks - Medium auf den Punkt gegart, weich, saftig und voller Aroma. Jetzt könnte man meinen, warum man nun einen Dampfbackofen mit Sous Vide Funktion benötigt, wenn das Ergebnis hier doch nicht besser wird. Aber anders herum betrachtet findet man in der Küche wohl eher Platz für ein Multifunktions-Backrohr als für ein zusätzliches Wasserbad, welches meist nur viel Platz und Raum einnimmt, in einem anderen Zimmer steht und dann vielleicht auch wieder vergessen wird.

Bei der Zubereitung von Filet-Steak mit 55°C Kerntemperatur kann man dabei getrost auf so eine Funktion bei einem Dampfbackofen zurückgreifen und ein tolles und befriedigendes Ergebnis erzielen. So nimmt AEG einem den Schrecken von einer ausgeklügelten und sehr guten Kochtechnik für höchste Gaumenfreuden. Aber auch im Dampfgarer sollte diese Technik (wie hier bei unserem Miele) einsetzbar sein. Sollte die gradgenaue Einstellungsmethode hier auch wirklich konstante Temperaturergebnisse im Inneren erzielen, dann sogar noch mit etwas mehr Spielraum für Sous Vide Experimente. Dafür bietet der AEG ProCombi Multi-Dampfgarers mit neuer Sous Vide-Funktion ein wesentlich größeres Backraumvolumen und ist somit als Einzelgerät die Nummer 1 bei der Wahl in einer Küche, in der gerne gekocht wird.

vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 2
Aufgeteilt in gleich dicke Stücke mit (in unserem Fall) 5-6cm Dicke.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 3
Die Sous Vide Funktion schlägt beim AEG zu Beginn ganze 90°C vor - dies wäre natürlich viel zu viel für ein saftiges Steak und würde auch mit dieser Kochtechnik ein graues und zähes Stück Fleisch am Teller ergeben. 55°C ist die perfekte Temperatur für ein schönes rosa Fleisch (es kommt ja danach auch kurz noch in die Pfanne) - 60°C fänden wir allerdings bereits zuviel.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 4
Beim AEG Dampfbackofen lässt sich Temperatur leider nur in 5° Schritten wählen. Dies ist ein kleines Manko - vor allem, wenn man exakte und reproduzierbare Ergebnisse haben möchte (wenn jemanden beispielsweise das Steakinnenleben bei 55°C zu rosa und bei 60°C zu durch ist)
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 5
Viele Zutaten benötigt es nicht. Wenn man keinen Kammervakuumierer hat, dann fallen flüssige Zutaten weg, da die durch das Vakuum aus dem Beutel gedrückt werden und die Schweißnaht dann nicht mehr dicht wird. Im Kammervakuumierer könnte man aber auch noch beispielsweise einen Schluck Whiskey hinzufügen.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 6
Mit den Beutel kamen bei uns diesmal: frischer Rosmarin, Thymian, halbierte Knoblauchzehe, Pfefferkörner und gesalzene Butter.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 7
Fein säuberlich in die Beutel gegeben (besser, wenn alles in Einzelbeutel ist, da sich die Temperatur besser ausbreiten kann)
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 8
Und ab in den Kammervakuumierer
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 9
Die Beutel müssen innen schön trocken sein, damit die Schweißnaht auch zuverlässig hält. Immer wieder lustig zu beobachten, wie sich der Beutel am Ende zusammen zieht. Zuerst wird die Luft aus der gesamten Kammer abgesaugt (so kann man sogar Flüssigkeiten vakuumieren), dann wird der Beutel verschweißt und erst am Ende wieder Luft in die Kammer gelassen.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 10
Das Ergebnis sieht dann so aus. Lässt sich auch gut im Kühlschrank ein paar Tage so aufheben und dann direkt in die Sous Vide Geräte geben.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 11
Testkandidat Nummer 1 kommt in den AEG Multi-Dampfgarer auf ein Rost auf mittlerer Höhe.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 12
Wasser in den Tank und Sous Vidd Funktion gewählt - schon kann es losgehen. Die Zeit muss man allerdings erst in die Höhe schrauben und sollte dazwischen das Wasser ausgehen, kann man von außen (ohne das Gerät zu öffnen) wieder etwas nachfüllen. Bei 4h 30 muss man dies auch hin und wieder tun.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 13
Und weil wir durch AEG mit dieser Funktion ja erst auf die Idee gekommen sind dass dies vielleicht auch in anderen Dampfbacköfen und Dampfgarern funktionieren könnte - wurde auch noch ein Steak hier hineingeschoben und mit den selben Einstellungen (Dampfgaren bei 55°C und 100% Luftfeuchtigkeit) entsprechend gegart.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 14
Der Miele würde die Temperatur sogar in Gradschritten einstellen lassen - ob es dabei aber auch zu einem konstanten Ergebnis kommt, haben wir hier nicht getestet.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 15
Der Klassiker bei dieser Technologie ist ein gesteuertes Profiwasserbad. Hier umgibt die Flüssigkeit perfekt den Beutel und so wird eine sehr hohe Temperaturübertragung gewährleistet.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 16
Man kann bei diesem Gerät sogar in 0,1° Schritten die Temperatur wählen. Dies ist insbesondere für diverse ausgefallene Gerichte notwendig (Gänseleber pochieren, ein perfektes weiches Ei, ...)
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 17
Diese Einstellung haben wir nur zur Verdeutlichung der Temperatureinstellung gemacht - danach wurde auch hier mit exakt 55°C weitergegart.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 18
Jetzt heißt es warten. Was aber kein Fehler sein muss sondern viel mehr ein Vorteil ist. Während das Gargut die perfekte Konsistent erreicht kann man sich bequem anderen Dingen widmen - andere Gänge zubereiten, die Wohnung für die Gäste schön machen - oder eben das eine oder andere Gläschen dabei trinken :-)
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 19
So rosa wir diese Hortensien frisch von der Terrasse hätten wir unser Filetsteak gerne im Inneren. Ob dies alle drei Testkandidaten erreichen werden wir in ein paar Stunden erfahren.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 20
Hier ein kleiner Zwischencheck mit einem Bratenthermometer
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 21
Dieses Testthermometer zeigt, dass die Temperatur im Backrohrinneren gut mit der Anzeige im Display übereinstimmt.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 22
Nach mehr als 4 Stunden war es soweit und alle Testkandidaten kamen aufs Vergleichboard.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 23
Man sieht: gleiche Farbe, gleiche Textur - nur bei Steak aus dem Wasserbad sind keine Abdrücke vom Rost zu sehen (was man aber denke ich vernachlässigen kann - jetzt geht es ohnehin noch ab in die Grillpfanne)
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 24
Vielversprechend sehen die 3 Testkandidaten von außen aus. Auch die Druckprobe ergibt bei allen 3 einen sehr ähnlichen Eindruck. Salzen und Pfeffern und ab in die vorgeheizte Pfanne.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 25
Tipp: Die (Gusseisen)Pfanne unbedingt erst ohne Öl kräftig auf Temperatur bringen (sehr starke Hitze) - dann beginnt das Öl nicht zu rauchen. Dann erst kurz vor den Staks das Öl hinein geben und mit dem Steak braten beginnen.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 26
Achtung: Die Pfanne muss wirklich sehr heiß sein und die gut abgetupften und getrockneten Steaks auf beiden Seiten cross gebraten werden.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 27
Hier unser Endergebnis. Sieht doch wirklich schon sehr gut aus. Darauf freuen wir uns jetzt schon richtig.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 28
Soweit so gut - doch von außen sehen viele Steaks gut aus. Kann der äußere Eindruck auch mit inneren Qualitäten überzeugen? Schön rosa muss es sein und dennoch darf kein Blut mehr aus den Bohren kommen.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 29
Voilà - so sieht es aus. 3 perfekte Ergebnisse obwohl 3 unterschiedliche Öfen/Geräte. Jetzt fehlt nur noch der Geschmackstest. Rein optisch ist das aber alles 1A. Wenn es jetzt auch nicht schmeckt, dann gibt es für Filetsteaks keinen Grund sich ein teures Profiwasserbad anzuschaffen, welches auch enorm viel Platz wegnimmt und auch nicht besonders hübsch ist.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 30
Dazu noch eine passende Beilage (Rezept gibt es demnächst auch hier nachzulesen) - fertig zum Verkosten.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 31
Zu den Steaks gab es auch noch was Knuspriges (ich mag es ja, wenn verschiedene Texturen bei den Gerichten mit dabei sind): frische Papadams - die gehen sehr einfach - allerdings ist die Wohnung dann recht rauchig. Also eher etwas für den Sommer.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 32
So sieht unser finales Mahl heute aus. Mit dem Ergebnis, dass alles 3 Zubereitungsformen ein wunderbar köstliches und gleiches Ergebnis hervorgebracht haben. Den Multi-Dampfgarer kann man also auf jeden Fall für Sous Vide verwenden.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 33
Crunchiges und sprudelndes dazu - Herz, was willst du mehr!
vergrößern
2013 steak sousvide vergleich
Hier noch ein paar Fakten sowie Vor- und Nachteile der einzelnen Gerätschaften. Alles TOP - der AEG Multidampfgarer ist dabei vielleicht das vielseitigste und auf jeden Fall größte Gerät bei diesem Quervergleich. Auch, wenn alle Geräte ihre ganz speziellen Vorzüge haben.
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 34
So sah das Fleisch in Nahaufnahme auf. Ich denke damit kann man sich gut vorstellen, dass es auch so gut geschmeckt hat wie es aussah!
vergrößern
2013 06 23 steak sousvide 35

Auch interessant

Lesen
2009 09 19 bratl 4

20
Sep 09

Spanferkelrücken mit Rösti-Krautstrudel und Semmelknödel


Spanferkelrücken, knusprig in Milch gegart mit einem wunderbaren Kraut-Kartoffel-Kümmelstrudel und Semmelknödel. Ein bodenständiges aber dennoch sehr feines Abendmahl. Der Rücken der Spanferkel ...

weiterlesen →
Lesen
2013 vitello 1a

02
Okt 13

Der Vorspeisenklassiker: Vitello tonnato


Für uns das Gin Tonic unter den Vorspeisen. Die meisten kennen es und lieben es. Auch, wenn viele vielleicht gar keinen Fisch mögen und auch mit Kalb ("Ach ist das süüüß") so ihre Probleme ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
White 1

27
Jul 11

Der etwas andere Weinkeller


Wer ein Haus baut oder ein Stück Grund mit etwas drüber (einem Salettl, einer Garage oder einem Wintergarten zum Beispiel) besitzt und sich schon immer Gedanken über die Erweiterung um einen ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Leider geil: Komplettausstattung mit dem AEG Sous Vide Dampfgarer

vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 1 tag
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Beim letzten Foodcamp trat AEG als großer Sponsor und nutzte so nicht nur die Kontaktmöglichkeit zu vielen Foodbloggern, sondern stellte dabei auch noch ihren ProCombi Multi-Dampfgarer mit neuer Sous Vide-Funktion (BS9354151M) vor. Hier konnte man nicht nur erfahren wie das Backrohr funktionierte, sondern es wurden mittags auch diverse (auf den Punkt gegarte) Köstlichkeiten und Schmankerln serviert.

Als besonderes Schmankerl suchte AEG 3 'Botschafter' (hier geht es zu den Blogs von Jürgen und Kevin (scheinbar ist Backen und Sous Vide Männersache) - die nun ebenfalls über dieses Gerät berichten und damit kochen/backen werden) unter den Bloggern, die so ein Gerät gewinnen um dann auch ihre Erfahrungsberichte damit und diverse Kocherlebnisse und Rezepte damit zu veröffentlichen. Und TATATATAAAAAAA - wir wurden unter den Teilnehmern ausgelost und haben nun den neuen Backofen bei uns zu Hause in der Küche eingebaut. Das trifft sich doppelt gut, weil wir ja ohnehin (aus Budgetgründen aber eigentlich erst viel später geplant) einen Platz für Backrohr Nummer 3 in unserer Küche vorgesehen hatten. Stromanschluss, Kasten, Sicherung (und sogar ein möglicher Wasseranschluss) sind bereits schon vorhanden. Und so musste nur noch der Dampfbackofen ausgepackt, die Türe vom Kasten abmontiert und das Gerät hineingeschoben werden. Soweit so gut. Dennoch brauchten wir ein paar Telefonate und Sicherungen und eine kräftigende Jause, bis wir die vorgesehene Elektroinstallation (sind da ja keine Profis) durchschaut hatten. Jetzt ist er aber einen seinem neuen Platz und voll einsatzbereit und wartet darauf unser Backgut mit heißer Luft zu bedampfen.

vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 2
Der Platz ist ja bereits vorgesehen. Das macht eine Installation vom neuen Backofen zum Kinderspiel.
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 3
Einzige Hürde: Eine Stromdose, 5 verschiedenfarbige Kabel und keine Ahnung.
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 4
Mit etwas telefonischer Hilfe und mehreren Durchgängen sowie Tests am Sicherungskasten war die richtige Kombination gefunden und das Backrohr erstrahlte beim Einschalten.
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 5
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 6
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 7
Und weil Gehirn und Körper (ist ja anstrengend das Backrohr auf seinen Platz zu hieven) Nahrung brauchen - eine kleine Jause zwischendurch.
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 8
So sieht es jetzt aus (die Unordnung recht daneben bitte wegdenken)
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 10a
Geplant war hier unter dem Miele Dampfgarer DGC 5085 XL ein Miele Klimabackofen. Weil: Backöfen kann man nie genug haben! Diese Regel gilt im übrigen umso mehr für Kühlgeräte!!!
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 10b
Aber weil die Gelegenheit günstig war - und AEG ja ebenfalls eine TOP Marke ist - haben wir bei diesem Gewinnspiel mitgemacht und übernehmen nun gerne die Rolle als AEG Botschafter.
vergrößern
2013 06 14 aeg sousvide 10c
Weil es sich beim AEG Dampfbackofen ja um einen mit Sous Vide Funktion handelt benötigt man dafür auch ein entsprechendes Vakuumiergerät. Derer gibt es viele - aber am besten würde natürlich die integrierte Lösung von AEG dazu passen. Die war beim Gewinnspiel aber (leider) nicht dabei. Vielleicht wird sie aber später hier noch an dieser Stelle einziehen und unseren großen Kammer-Vakuumierer im Wirtschaftsraum ersetzen. Mal sehen.
vergrößern
2013 backofen gaggenau
Das ist nun also unsere Backrohrausstattung (in der Reihenfolge der Anschaffung): Backrohr Nummer 1 und schon ein Veteran und Klassiker - das 90cm Rohr von Gaggenau EB 388. Alles was groß und breit ist findet hier bequem Platz. Hier wurden schon Truthähne und Gänse geschmurgelt - und riesige Lasagnen für viele unserer Gäste gebacken. Vom Innenraum ist es aber kaum größer als der neue AEG Backofen - nur breiter eben - und manchmal (zum Beispiel 3 Grillhühner gleichzeitig am Grillspieß - die wir aber noch nie gemacht haben) braucht es eben die paar Zentimeter mehr :-)
vergrößern
2013 backofen miele
Ein Top-Gerät von Miele. Mit sehr ähnlichen Funktionen wie beim AEG ProCombi Multi-Dampfgarer. Allerdings um einiges kleiner vom Innenraum und ohne Sous Vide Funktion. Dafür mit Wasseranschluss und Ablauf - was auch seine Vorteile hat. Knopt drücken, Dampf rein, Wasser raus, fertig. Und manchmal braucht es ja auch nicht soviel Platz im Inneren.
vergrößern
2013 backofen aeg
Und hier der Neuzugang. Passt optisch ganz fein dazu und bietet Vollausstattung mit riesigem Innenraum (nur 5l weniger als beim 90cm Backrohr) - außerdem kam er mit jeder Menge Bleche, Rosten und Einsätzen die keine Wünsche offen lassen. Vielen Dank an AEG für dieses GROSSartige Gerät. Jetzt müssen nur noch die diversen Gerichte darin zubereitet werden. Am meisten sind wir auf die Sous Vide Funktion gespannt und wie sie sich im Vergleich zu anderen Sous Vide Geräten macht. Mehr dazu hier in Kürze - auf dem Weg zum perfekten Steak!

Auch interessant

Lesen
igrill_photo

23
Jän 11

Braten 2.0: Mit dem Bratenthermometer und dem iPhone


iGrill ist der perfekte Küchenhelfer bestehend aus einem digitalen Fleischthermometer mit Bluetooth-Anbindung und einer kostenlosen iOS-App, die Gar-Temperatur und -Zeit im Blick behalten lässt. So ...

weiterlesen →
Lesen
2013 foodhipsters

12
Mär 13

Der Bedarf nach Content: Foodhipsters


Alles immer und überall online teilen. Durch die technologische Entwicklung wird so ein menschliches Grundbedürfnis - sich mitzuteilen und ständig zu messen bzw. Feedbacks zu bekommen - mittels ...

weiterlesen →
Lesen
8161xvvb2xs. aa1500

22
Jun 12

Kitchen Aid Artisan Ice Blue


Auch bei uns ist eine Kirchen Aid im Einsatz - als Jubiläumsmodell in Bronze-Metallic. Diese Rührmaschine hat einfach was. Sie tut nicht sehr viel mehr als Rühren in unterschiedlichen ...

6 Kommentar(e) | weiterlesen →

Foodcamp 2013 im Palais Sans Souci

vergrößern
2013 05 25 foodcamp 1
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Schon im letzten Jahr wurde das FoodCamp in Wien eingeführt und auch damals haben sich zahlreiche Foodblogger getroffen und sich mit spontanen Sessions ausgetauscht und gegenseitig inspiriert. Dani Terbu und Nina Mohimi sind die beiden Organisatorinnen und konnten in diesem Jahr noch einmal etwas drauf packen. Die Location war vom Feinsten im Palais Sans Souci und wurde großzügig von AEG, Ja!natürlich, Sonnentor und einigen anderen unterstützt. Auch wurden dieses Jahr die Sessions schon vor dem Start mit den Teilnehmers abgestimmt. In 3-4 parallel stattfindenden Sessions wurde so das diesjährige Foodcamp zu einer teils recht schweren Entscheidung, wo man sich niederließ um den Vortragenden zu lauschen. Unten im Empfangsbereich wurde laufend Neues im SousVide Verfahren aus den AEG Dampfbacköfen gezaubert und es gab jede Menge Köstlichkeiten zur Verpflegung.

Das Schönste am Foodcamp ist, dass man hier viele gleichgesinnte Blogger trifft (The Kevin vom TheStepfordHusband, Alex vom RoughCutBlog, Tina und Thomas vom Topf+Deckel, Jürgen von GoldSchwarz, Peter von Mundschenk&Compagnie, Sonja von Compliment to the Chef und viele (auch teils unerwartete) sehr nette Unterhaltungen führen kann wie auch nette neue Bekanntschaften knüpft. Immer wieder spannend die Menschen hinter den Blogpostings kennen zu lernen.

Die Bilder vom letzten Jahr findet ihr hier im kitch-n-blog.simply4friends.at.
Ein Chapeau an die beiden Organisatorinnen! Es war ein Fest. Und ein großes Dankeschön an die Sponsoren für das nette GoodiePack. Ich freue mich auf das kommende Jahr.

Auch interessant

Lesen
2013 02 28 flaviar 4

28
Feb 13

Flaviar: Tasting is believing


Kosten ist immer spannend und verlockend - egal ob Süßigkeiten, Speisen, Weine oder Schoko. Irgendwie ist man ja immer auf der Suche nach dem noch besseren Geschmackserlebnis. Bei Spirituosen und ...

weiterlesen →
Lesen
2013 02 09 entbeintes huhn 2

11
Feb 13

Entbeintes und gefülltes Huhn


Hat man sich erst einmal dazu durchgerungen und Huhn, Ente oder Gans mal entbeint und so von den Knochen befreit, dann möchte man von nun an Geflügel (im Ganzen) nur noch auf diese Art und Weise ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2012 kitchenstory 01

06
Aug 12

Kitchn.gschicht - simply 4 friends


Die Foodisten haben damit begonnen und eine kleine (Food-)Blogger Story namens 'Kitchn.gschichtn' gestartet. Dabei werden Blogger aufgerufen, ihre Küchen herzuzeigen und ein paar Fragen zu ...

3 Kommentar(e) | weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, hello@s44.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.