Vor ein paar Tagen haben wir ja als Dankeschön für unser Rezept für die Himbeer-Paradeiser-Marmelade anlässlich des Tags der Tomate von LGV ein Gemüsekistl zugestellt bekommen. Und weil so ein Gemüse auch frisch verkocht werden will, haben wir uns hierzu ganz spontan ein Rezept einfallen lassen. Nämlich eine Tarte Tatin aus tomates. Wäre doch gelacht, wenn es diese Köstlichkeit nur für Süßes (gewöhnlich mit karamelisierten Äpfeln) geben würde.

Aber wie umgehen mit dem Karamell und Zucker? Wir die Tarte dann nicht zu süß? Wir haben dazu dennoch etwas Zucker (rund 75 Gramm) in einer Pfanne (wir haben eine eigene Tarte Form - es geht aber jede hitzebeständige Bratpfanne, die man eben auch ins Rohr geben kann) auf dem Ofen karamellisiert und wenn der Zucker sich beginnt braun zu färben ca. 60 Gramm Butter darin geschmolzen und alles zu einem feinen und dunklem Karamell verarbeitet. Dann kommen sofort der fein gehackte Rosmarin hinein sowie eine halbe (und entkernte) gehackte Chilischote sowie 1-2 Dutzend entkernte schwarze kleine Oliven. Die Gewürze machen sich sehr gut mit der Süße und es verträgt dadurch auch etwas mehr Schärfe dadurch.

Zwei große Ochsenherztomaten halbieren (quer - nicht längs) sowie eine kleine Aubergine in grobe Würfel schneiden und dann in dem würzigen Karamell gut andünsten. Damit der Karamell etwas flüssiger wird einen guten Schluck Noilly Prat hinzufügen. Das Gemüse von allen Seiten karamellisieren und gut anbraten - dann die Pfanne vom Feuer nehmen und ca. 150 Gramm Bio-Fetakäse in größeren Brocken darüber streuen.

Einen Blätterteig nehmen (wir haben den Tante Fanny Butterblätterteig verwendet) und über das gleichmäßig in der Pfanne verteilte Gemüse legen (dieses sollte jetzt noch auf keinen Fall perfekt durchgegart sein, da es ja nun noch im Rohr weiter vor sich hin schmurgelt!). Den Rand des Teiges dabei gut an der Pfanneninnenseite nach unten drücken, so dass alles gut abgedeckt und eingepackt ist. Mit der Gabel 2-3 Mal einstechen und ins mit 200°C vorgeheizte (Heißluft oder Ober/Unterhitze) Backrohr schieben. Für rund 35-40 Minuten goldgelb fertig backen.

Anschließend aus dem Rohr nehmen und noch heiß auf einen tiefen Teller stürzen. Es kommt auf die tatsächlich verwendeten Paradeiser an, wieviel Flüssigkeit dann im Gemüse zu erwarten ist, da dieser durch die Teigabdeckung ja nicht so gut verdampfen kann. Deswegen eignen sich die fleischigen Ochsenherztomaten sehr gut für dieses Rezept. Etwas überkühlen lassen (die Paradeiser sind sonst sehr heiß), mit groben Meersalz und etwas frischen Pfeffer würzen und in Tortenecken schneiden. Kann man ganz easy als vegetarisches Gericht servieren und schmeckt einfach 'magnifique '. Wir sind ganz stolz auf unsere spontane Eingebung und Eigenkreation ganz ohne Rezeptanleitung. Und sie lässt sich sicher auch mit unterschiedlichen Gemüsen wie vorgedünsteten Zwiebeln oder Zucchini machen. Und eignet sich auch sicher hervorragend zu einem feinen Steak.

Hier noch alles Zutaten auf einen Blick:
2 mittelgroße Ochsenherztomaten
1 kleinere Aubergine
1 Zweig frischer Rosmarin
1/2 Chilischote (entkernt)
75 Gramm Zucker
60 Gramm Butter
1 Stamperl Noilly Prat
150 Gramm Bio-Fetakäse
1 Rolle Blätterteig
Salz und Pfeffer

vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 2
Damit das ganze auch trotz süßem Karamell zum Gemüsegericht wird, darf es ruhig etwas mehr Würze sein. Kräuter (hitzebeständig wie Rosmarin zum Beispiel) und Chili.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 3
Den Zucker ohne Wasser oder Fett in einer Pfanne zum Karamell schmelzen.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 4
Dann etwas Butter einrühren, damit eine flüssigere Karamell-Masse entsteht. Hier mit dem Schmelzen der Butter auch die gehackten Kräuter und das Chili sowie schwarze entsteinte Oliven hinzu geben.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 5
Die Aubergine in große Würfel schneiden und die Ochsenherztomaten quer halbieren. Achtung - das schon vorbereiten, damit man das dann schnell in den fertigen Karamell geben kann.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 6a
Das Gemüse von allen Seiten anbraten und karamellisieren. (Dauert ca. 3-4 Minuten)
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 8a
Vom Feuer nehmen (Gas abdrehen), mit Fetakäse belegen und mit einem Stück Blätterteig abdecken. Wenn man einen fertigen Teig verwendet, dann einfach ein Quadrat schneiten und mittig auflegen - den Rest in 2-3 Streifen schneiden und am Rand legen und anschließend in den Rand hinein drücken. Den Teigdeckel 2-3 Mal mit einer Gabel einstechen.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 10
Im vorgeheizten Backrohr (200°C) für 35-40 Minuten goldgelb backen.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 11
Nach dem Backen aus dem Rohr nehmen und noch heiß auf einen (tieferen) Teller stürzen.
vergrößern
2013 09 09 gemuese tartetatin 12
So sieht dann ein Stück fertige Tarte Tatin aux tomates aus. Schmeckt wunderbar als Einzelgericht, kalt als Snack oder als Beilage für ein schönes Stück gebratenes Fleisch. Bon Appetit!