Repositionierung von WMF

vergrößern
2015 04 22 wmf 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Wir alle kenne wohl Messer, Küchengeräte und Besteck von WMF. Irgendwie ein alter Klassiker aus unverwüstlichem Edelstahl - und das nonplusultra unserer Eltern. Mit diesem Erbe ausgestatten, hat es WMF auch überall in unsere Küchenkasterln geschafft - eben deutsche Qualitätsprodukte mit Bestand und relativ zeitlosem Design für Zitruspressen, Gurkenhobel oder Essbesteck. WMF steht für Württembergische Metallwarenfabrik - ist haltbar, gut verarbeitet aber eben nicht gerade sexy. So hat man in diversen Bereichen auch zunehmend mehr Konkurrenz bekommen. Bei den Küchenmessern greifen viele lieber zu Vertretern aus Japan und/oder Damaszenerstahl, Kochtöpfe werden (wenn es günstig sein soll) von IKEA oder (wer schon alles hat oder bereit ist mehr Geld zu investieren) LeCreuset und Kaffeemaschinen ohnehin durch kultigeres ersetzt.

Grund genug, damit man sich hinter den Kulissen einmal zusammen setzt und am Medialen Auftritt schleift. Dabei herausgekommen ist ein durchaus nettes Bild, ohne das typisch 'stählerne' als Produkteigenschaft von WMF zu verlieren. Aber mit mehr Sinn für das Kocherlebnis an sich, das verbindende mit Gästen, beim Essen und Plaudern rund um den Tisch. Das Erlebnis und das soziale Momentum soll mehr im Vordergrund stehen, die Produkte von WMF sind dabei gutes und zuverlässiges Beiwerk.

Nicht ganz neu und immer noch ein wenig steif - aber ein guter Schritt. Möge nach dem Imagespot auch bei anderen Kontaktpunkten (Facebook, Events, Anzeigen, Katalogen) noch ein Rest von Wärme und Emotion übrig bleiben (leider vergisst man die Positionierung ja nur zu gerne schnell genug in den weiteren Umsetzungen - wie ich weiß).

Die neue Linie und ein paar Insights zu den Produkten und Highlights wurden uns bei einem Pressedinner im k47 vorgestellt. Mit selber schnippeln, plaudern und verkosten. Und es soll ein erster Startpunkt für eine weitere Intensivierung mit Medienpartnern sein - na warten wir mal ab, was WMF vielleicht sonst noch so vor hat.

Auslauf und gutes Wiener Essen

vergrößern
2015 04 18 arlt 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Ab und an geht es mit Ivy ja in den 17. Bezirk in die Hunde- und Freilaufzone am Schwarzenbergpark. Und so schlammig es da leider im Winter ist (wenn der Boden nicht gerade gefroren ist), so saftig grün ist die große Wiese, wo die Hunde ungeniert und völlig offiziell frei herum toben können. Manchmal fast schon zu weitläufig, so dass sich nicht immer ein Hundespiel ergibt. Aber mit Frisbee und dem bergauf/bergab lässt sich ein Hund auch so ganz gut beschäftigen.

Neu haben wir diesmal auf unserem Heimweg das Weinhaus Arlt aufgesucht, die auch (was in Wien ja nicht selbstverständlich ist) am Sonn- und Feiertag geöffnet haben. Und man fühlt sich hier so richtig wohl. Mit Wiener Schmankerl vom Schnitzel bis zum Tafelspitz. Und auch feine Innereien (von der Jungbullenleber, Beuschel, Kalbszunge oder gebackenes Kalbs-Bries), die ja leider immer in Vergessenheit geraten sind und für Wien recht typisch sind. Allerdings kommt das bei vielen jungen und hippen Foodbloggern so gar nicht vor. Da ist man mehr von Cupcakes, Popcakes oder Pulled Pork angetan.

Im Weinhaus Arlt steht auch kein hippes Eingang-Fahrrad herum - dafür eine ganz alte Wirtshaustheke. Schön ist das - und uns zur Zeit lieber als all das hippe Einheitsklumpert. Gerne jederzeit wieder.

Und ein Aufruf an alle Foodblogger mit Sinn für Geschmack, Tradition und Herkunft (zumindest die, die in Wien bloggen):

traut euch über Innereien drüber. Die Cupcakes und Brownies gehören den Amis. Aber jede Stadt und jedes Land wäre ohne die landestypischen Gerichte auch nur ein international über den Kamm geschorenes 'kulinarisches Einkaufszentrum'. Wollt ihr das wirklich? Der höchst langweilige Aspekt der voranschreitenden Globalisierung. Demnächst versuchen wir Hirn im Hohensinn. Der Termin steht schon.

vergrößern
2015 04 18 arlt 2
vergrößern
2015 04 18 arlt 3
vergrößern
2015 04 18 arlt 4
vergrößern
2015 04 18 arlt 5
vergrößern
2015 04 18 arlt 6
vergrößern
2015 04 18 arlt 7

Vom Blog zum Buch

vergrößern
2015 04 14 buchpraesentation 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Im Moment geht der Trend ja ganz stark in die Richtung, dass man nach einem Foodblog auch noch ein dazu passendes Kochbuch auf den Markt wirft. In diesem Fall von der Alexandra Palla, einer lieben Freundin von uns, die vor 2 oder 3 Jahren zu einer Zeit ihren Blog startete, wo wir uns dachten, dass dieses Thema nun bereits komplett tot ist und alle nur noch auf Facebook und Co posten und andere Unwichtigkeiten in die Welt posaunen. Aber so kann man sich täuschen. Mit der Energie von Alex und ihren Verbindungen, hat sie auch die AMA dazu gebracht, einen Foodblog Award zu starten. Und sicher auch dadurch hat sich wieder eine neue Szene von jungen und motivierten Leuten entwickelt, die sich diesem Thema widmen und fleißig Rezepte und kulinarische Eindrücke festhalten.

Und weil das eine halt doch 'nur' ein Online-Medium ist, wo man mittlerweile nicht mal mehr ein Maus zum Durchforsten in der Hand halten muss (ein Fingerwisch reicht dazu ja auch schon aus), wollen ein paar unserer Bloggerkollegen das auch in gedruckter Form in ihren Händen halten. Also Verlag gesucht, viel fotografiert und geschrieben, alles zusammentragen und gestalten und fertig ist das eigene Kochbuch. Mit dem Titel 'Put a lot of love in it' hat heute Alex ihr Erstlingswerk präsentiert und dabei auch in Sachen Vermarktung bereits ganze Arbeit geleistet. Ein Profi (muss man das gendern?) eben.

Osterschinken mit Freunden

vergrößern
2015 04 05 ostern 2
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Schon ein Klassiker (wenn auch nicht jedes Jahr) ist eine Einladung zum Osterschinken im Brotmantel. Diesmal als Premiere von der Roman Thum Schinkenmanufaktur und dem Fazit: ausgesprochen gut und ein unbedingter Tipp für eure kommenden Osterfeste mit Familie oder Freunden.

Unser Schinken hatte ganze 5 Kilo (ohne Brotmantel) und wurde neben den Klassikern wie Erdäpfelpürree, Erbsenpürree, Bärlauchsauce, Kren und Saft auch fast komplett aufgegessen. Alles gute Esser eben. Davor gab es noch eine kleine Ostereiersuche auf der Terrasse. Leider wegen des bescheidenen Wetters nur als kurze Version. Gut wars - und wahrscheinlich auch im kommenden Jahr wieder von Thum. Oder vielleicht doch als Bio-Variante von Porcella. Da er dort aber dann doch noch das doppelte kostet - na mal sehen. Dafür eben mit dem guten Echt-Bio-Wohlfühlgefühl. Besonders spannend wäre ja auch ein direkter Vergleich. So kann man die Unterschiede einfach am besten erkennen. Na vielleicht als Projekt für 2016 - mal sehen ...

Von Porcella waren aber immerhin die Saucen. Seit ein paar Wochen haben die ja auch Saucen und Fonds in ihrem Angebot. Und die sind wirklich gut. Den Hühnerfond kann man praktisch 1:1 als Suppe essen, aber auch die Saucen sind allerfeinst. Und so hat man mit wenig Aufwand einen perfekten Begleiter.

Essen mit Ausblick im 57.

vergrößern
2015 03 27 melia 1
Klick aufs Bild zeigt größere Version

Eine Einladung mit Verwöhnprogramm und Ausblick

Veröffentlicht am 05. April 2015 von Roman

Das Meliá Hotel (einer spanische Hotelkette) hat uns zu einem Dinner in ihr Restaurant in den 57. Stocks des Vienna DC Towers eingeladen - und wir haben uns verwöhnen lassen.

Die Anreise zum Hoteleingang ist etwas komisch und führt durch unterirdische Autobahnen und Garagen bis man irgendwo hinten und mittendrin vor einem Portal aus dem Taxi steigt. Irgendwie versteckt wirkt das alles - dafür aber beeindruckend, wenn man den Blick nach oben richtet und von unten auf die umliegenden Wolkenkrazer blickt. Ein Anblick, den man in Wien nicht unbedingt gewöhnt ist. Wenn man dann erstmals durch die Türe des Meliá-Hotels schreitet offenbart sich eine gewaltige gold-glänzende Wendeltreppe, die einen Stock nach oben führt. In diesem Geschoß kommt man an, wenn man das Hotel zu Fuß und öffentlich erreicht.

253 geräumige Zimmer mit großen Panorama-Glasflächen und einem schönen Blick über Wien kann das Hotel anbieten. Dazu auch noch einen großen Festsaal und natürlich einem eigenen Restaurant. Dieses befindet sich allerdings nochmals um einige Stockwerke höher, denn die Hoteletagen sind auf den unteren Stockwerken. Nimmt man dann den Lift zum 57 muss man erst ein paar Mal Luft schnappen - oder besser gesagt einen Druckausgleich machen. Denn der Lift rast förmlich durch die Stockwerke um einen dann in einer schwarz und dunkel gehaltenen Etage wieder aussteigen zu lassen. Und auch wenn die Einrichtung sehr schön und alles sehr großzügig gestaltet ist, kann man sich kaum zurückhalten und den Blick sofort durch Fenster ins Freie streifen zu lassen. Wir haben dies genau zur Blauen Stunde gehabt und einen gewaltigen Blick mit dem Farbenspiel der Straßenbeleuchtung mit verblassender Sonnenröte genossen. Kaum verwunderlich, dass alle ihre Kameras zückten und an den Fenstern klebten.

Willkommen geheißen wurden wir dann von der Hoteldirektorin Dorothea Schuster, dem Küchenchef Siegfried Kröpfl – der Tiroler, der zuvor im Bristol die kulinarischen Geschicke leitete und einem erfrischenden Rosenblüten-Aperitiv von Sommelier Pascal Kopetzky. Kein schlechter Start, den wir mit einigen uns schon bekannten Bloggerkollegen hier entgegensteuerten. Nach ein paar einführenden Worten ging es dann durch den kulinarischen Abend. Bei selbigen glauben wir, dass man noch etwas mehr Mut für eine gewisse Richtung ausprägen könnte. Denn so eine richtige Linie hat sich uns nicht erschlossen. Freilich wurde und die Küche als Mediterran mit Inspirationen aus der heimischen Küche sowie der Verwendung von saisonalen und lokalen Lebensmittel versprochen – für uns hätte es aber auch etwas spezifischer sein können. Denn außer dem Bärlauch-Süppchen war nicht sehr viel Saisonales zu erkennen. Und auch spanische Einflüsse ließen sich nur bei den Scampi erahnen. Hier hätten wir auch gerne eine etwas größere kulinarische Reise unternommen – als Wien-Bezug hätte uns schon der fantastische Ausblick (wahrscheinlich der schönste über und auf Wien und die Donau) genügt.

Dafür hat uns Pascal Kopetzky immer wieder mit feinen Weinen zu den Gerichten verwöhnt und einiges darüber berichtet. So konnten wir auch ein paar ungewöhnlichere und für und neue Weine verkosten.

Im Anschluss wurden wir noch einen Stock höher in die Bar geführt, die gerade von der Struktur ein wenig im Wandel ist. Etwas ausgefallenere Drinks mit Kräutereinschlag (wie es im Moment ja recht angesagt ist) soll es künftig geben. Und dies paart sich mit einer tollen und hoch verglasten Freiluft-Terrasse, die durch die hohen Glaswände auch relativ windgeschützt sein soll. Uns war es draußen noch ein wenig zu kalt und dunkel - aber in lauschigen Sommernächten ist dies sicher eine ganz tolle Bar-Location.

Alles in allem ein wirklich feiner Abend, der bei der Speisefolge noch raffinierter, mutiger und themenbezogener sein könnte. Das Service war wunderbar und wir konnten uns fein unterhalten, die Gesellschaft, die Stimmung und den Ausblick genießen. Was man ja auf den Fotos auch ganz gut erkennen kann. Danke an das Hotel Meliá für die Einladung.

Öffnungszeiten 57 Restaurant:
Dinner: Dienstag-Samstag 18.00-22.00 Uhr (Letzte Bestellung)
Business Lunch: Montag-Freitag 12.00-14.30 Uhr (ausgenommen Feiertage)
Reservierungen im 57 Restaurant unter +43-664-889 633 23 oder .(JavaScript must be enabled to view this email address)

Öffnungszeiten 57 Lounge:
Dienstag bis Donnerstag: 16:00 - 01:00 Uhr
Freitag und Samstag: 16:00 - 02:00 Uhr (DJ ab 21:00 Uhr)
Reservierungen (Bottle Service) unter +43-664-889 633 23 oder .(JavaScript must be enabled to view this email address)

Auch interessant

Lesen
Hohensinn

06
Nov 11

Essen im Hohensinn


Das Hohensinn ist ein noch ziemlich junges Lokal im 8. Bezirk. Hier kocht der langjährige Gerer-Souschefs Josef Hohensinn - was allein schon bei vielen Lokaltestern für Verzückung sorgt. Das Lokal ...

weiterlesen →
Lesen
Smokedreams

03
Jul 11

Smoke Dreams beim Chef’s Table


Am Freitag waren wir mit Freunden beim Chef's Table. Das ganze ist ein temporäres Restaurant für 36 Leute, das direkt in der Küche aufgebaut wird. Schon immer war ein spezieller Tisch in der ...

weiterlesen →
Lesen
Vienna-donau

26
Jan 12

Wien. Die smarteste Stadt der Welt


Was ist eine smarte Stadt? Der Autor der Studie beschreibt das so: Städte, die Informations- und Kommunikations-Technologie so einsetzen, das dabei eine intelligentere und effizientere Nutzung der ...

5 Kommentar(e) | weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, webmaster@simply4friends.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.