Binnen relativ kurzer Zeit hat sich das mit über 500 Sorten edelster Tafelschokolade bestückte Schokoladenkontor 'Xocolat' (im Palais Ferstel, Freyung 2, 1010 Wien) zu einem weit über Wien hinaus bekannten 'süßen Vatikan' entwickelt, dessen Rundschreiben von Schokomanen sehnsüchtig erwartet werden.

Die jüngste Enzyklika gilt einer 'Cru Sauvage' (Bild) genannten bolivianischen Rarität, die mit überaus milder Röstung und einer Conchierzeit von mindestens 60 Stunden mit 68 Prozent Kakaogehalt aus Früchten wild wachsender Kakaobäume in der Schweizer Manufaktur Felchlin hergestellt wird. Zum fruchtig-zartsäurig-feinnervigen Schokogenuss gesellt sich dank Edelverpackung auch echter Augenschmaus, alles um 16,90 Euro für zweimal 50 Gramm. (Quelle: GustoStückerl, Profil 42)

Das Conchieren ist ein zeitintensives Veredelungsverfahren, das sehr viel Wissen, Erfahrung und Gespür verlangt. Jede Kakaosorte verhält sich anders und dementsprechend wird auch die Conchierzeit angepasst. Für die Cru Sauvage haben die Felchlin-Spezialisten 60 Stunden im traditionellen Längsreiber als Optimum definiert. Durch diese lange Conchierzeit kommen die einzigartigen Nuancen der Cru Sauvage perfekt zur Geltung. Der noch verborgene Reichtum an Aromen kann sich durch langanhaltendes Bearbeiten und Belüften behutsam entwickeln - Stufe um Stufe, bis zur vollen Entfaltung. Gleichzeitig werden vollkommene Homogenität, Feinheit und Schmelz erzielt, welche zu einem qualitativ einmaligen Ergebnis führen.

Felchlin hat für ihre Couverturen eine eigene Sprache entwickelt. Nur so ist man in der Lage, die sorten typischen Eigenheiten der verschiedenen Kakaosorten zu definieren und in Worte zu fassen.

Cru Sauvage, Bolivia 68 % 60 h:
Der gehaltvolle, harmonische Kakaogeschmack ergänzt sich durch die Frische der Zitrone und die Fruchtigkeit der Grapefruit. Das traditionelle Herstellverfahren bringt das Dörrpflaumenbouquet und Vanille in schönster Weise zur Geltung. Die angenehme Fruchtsäure und der langanhaltende Abgang machen die Cru Sauvage zum unvergesslichen Genuss-Erlebnis.

http://www.felchlin.com