Ferragosto in Wien

Veröffentlicht am 25. August 2009 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Es hat sich in den letzten Jahren immer mehr herausgestellt, dass wir unseren Nachbarn in Italien nacheifern und der August auch hierzulande immer mehr zum Ferienmonat Nummer Einz zu werden scheint. Wer sich jetzt durch Wien bewegt, wird viele dieser oben dargestellter Bilder in so manchem Geschäft vorfinden. Aber nicht nur, dass immer mehr Geschäfte im August Urlaub machen, auch die Straßen scheinen wie ausgestorben zu sein. Auf den Autobahnen und Hauptverkehrsverbindungen kommt man zügig voran, die Nebenstraßen sind wie leer gefegt, Bestellungen und Rückrufe von Professionisten dauern ewig lange und so weiter. Nur die Strandbars am Donaukanal und andere Outdoor-Highlights (wie das Schweizerhaus im Prater) sind gerammelt voll.

Lt. Wikipedia: Mit Ferragosto (von lat. Feriae Augusti = Festtag des Augustus) wird in Italien der Feiertag bezeichnet, der auf den 15. August fällt. Er wird auch in Teilen Deutschlands und in vielen mehrheitlich katholischen Staaten als Mariä Himmelfahrt gleichfalls am 15. August gefeiert. Er gilt als einer der wichtigsten kirchlichen und familiären Feiertage Italiens. Um diesen Tag herum planen die heutigen Italiener ihren Urlaub, zumeist im eigenen Land, und zwar dort, wo es kühl ist: am Meer oder in den Bergen. Deshalb verstehen viele Italiener unter Ferragosto auch den gesamten Urlaub, den sie um den 15. August nehmen. Dieser Zeitraum ist fast wie staatlich angeordnete Ferienzeit zu betrachten. Fast das gesamte bürokratische und wirtschaftliche Leben kommt zum Erliegen.

TAGS

Ferragosto, Feriae Augusti, Feiertag, Italein, Ferien, Urlaub, Wien, August

Love
WRITE forum
Das passt dazu