Ein Gaumenspiel im Gaumenspiel

Veröffentlicht am 25. August 2007 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: cirka 2 Minuten (3 Bilder)

Freitagabend und Lust auf gutes Essen? Also haben wir uns auf den Weg gemacht und sind zu einem unserer Lieblingslokale aufgebrochen. Dem Gaumenspiel im 7. Bezirk. Dort angekommen haben wir uns ein wenig gewundert - das Restaurant komplett leer - der (leider) zur Straße gerichtete kleine Schanigarten auch komplett leer. Geht hier keiner mehr essen, haben wir uns gefragt. Und Personal war auch keines zu sehen.

Bis wir dann im Hauseingang nebenan den Zugang zum neuen Schanigarten im Innenhof entdeckten - dort waren natürlich alle Tische besetzt - aber zum Glück ein reservierter Vierertisch nicht gekommen und so konnten wir uns dort hinsetzen. Aus Lärmgründen hat dieser Innengarten auch leider (wie oft üblich) nur bis um 10.00 offen und muss pünktlich geräumt werden - die Anrainer sind stinksauer und haben auch schon dreimal die Polizei geholt. Für Anrainer ist das natürlich auch mühsam - aber für uns als Gäste ist das wunderbar.

Und alle waren auch superleise und so legt sich eine interessante bedächtige aber keinesfalls schlechte Stimmung über alles. Eher nett und irgendwie mediterran - liegt aber auch an der netten Gestaltung - Licht, Ziegelboden, Schirme, Pflanzen - alles sehr stimmig.

Und das Essen - einfach wie immer wunderbar - ein Gaumenspiel eben und dem Namen wirklich gerecht werdend. Schon allein die Speisekarte ist schön zu lesen. Tolle Zusammenstellungen und Kompositionen. Anbei ein paar Eindrücke davon. Aber man muss es einfach selbst genießen - ob drinnen oder draußen.

Auf unserer höchst subjektiven Bewertungsskala, die bis 105 Punkte geht und es nicht drauf ankommt in jedem Bereich perfekt zu sein sondern vielmehr, ein wirklich stimmiges Gesamtkonzept zu liefern - 97 Punkte





Spanferkelsulz im Krautwickel
mit gerösteten Eierschwammerl und Sauerampfer
***
Rollmops vom Bachsaibling
***
Beinschinkenkompott mit Blunznradl
und Linsentarte
***
Ribiselrisotto mit Sepia und Riesengarnele
***
Kurz gebratenes Styria Beef
mit Garnelenravioli und Kochsalat
***
Weizer Junglamm mit Wachsbohnen
und Speck-Erdäpfel-Schaum
***
Gebackene Schokolade
mit weißem Pfeffer-Schokoladeneis
***
Weingartenpfirsich im Weckglas
mit Himbeersorbet




1070 Wien, Zieglergasse 54
Telefon: 01-5261108
http://www.gaumenspiel.at

Mo und Sa 18.00 bis 24.00, Di bis Fr 11.30 bis 14.30 und 18.00 bis 24.00, Sonn- und Feiertag Ruhetag, warme Küche bis 22.30; internationale Küche mit mediterranem Einfluss, österreichische Spezialitäten, Rind, Lamm, Fisch (12,- bis 20,-); Schanigarten für 22 Personen.

TAGS

Gaumenspiel, Restaurant, Bericht, Tipp, Bewertung, 1070 Wien, Zieglergasse

Love
WRITE forum
Das passt dazu