Crème brulée von der Gänsestopfleber

Veröffentlicht am 16. Oktober 2004 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Erstmals in der Saziani Stubn gegessen und total begeistert! Hier das Rezept dazu:

Den Portwein auf ca. 30 ml reduzieren. Die Gänsestopfleber in Würfel schneiden und mit Schlagobers, Milch und
Eigelb vermischen. Diese Masse im Wasserbad erhitzen und cremig/schaumig aufschlagen (zur Rose abziehen). Jetzt die Grundmasse durch ein Sieb drücken. Mit dem reduzierten Portwein, Pfeffer und Salz abschmecken. Die Creme in Förmchen einfüllen, die Saftpfanne des Backofens mit heißem Wasser füllen und die Creme im Wasserbad im vorgeheiztem
Backofen bei ca. 130 Grad Umluft etwa 40 Min. pochieren. Die Creme darf dabei keine Bläschen werfen! Ggf. Temperatur reduzieren.

Auskühlen lassen. Mit braunem Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren. Dazu entweder karamellisierte Apfelscheiben mit Aceto balsamico abgelöscht oder pochierten Rhabarber servieren.

Zutaten für 4 Portionen:
150 g Gänsestopfleber
150 ml Schlagobers
150 ml Milch
das Eigelb von drei Eiern
80 ml weißer Portwein
Salz und weißer Pfeffer aus der Mühle
und 120 g brauner Rohrzucker

TAGS

Crème Brulée, Gänseleber, Gänsestopfleber, weißer Portwein, Rezept, Vorspeise

Love
WRITE forum
Das passt dazu