Blue Mohn

Veröffentlicht am 06. April 2008 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Diese saftige Mohntorte ist auch ein Augenschmauß. Unter der Fondantglasur bleibt sie unangeschnitten auch etwas länger saftig. Natürlich lasst sie sich auch in der Farbe variieren und so jedem Anlass anpassen.


Die Eidotter und das Eiklar trennen. Butter mit den Dottern und 2/3 des Zuckers schaumig schlagen. Eiklar mit dem restlichen Zucker steif schlagen. Den Eischnee abwechselnd mit den geriebenen Mandeln, dem Mohn, den geraspelten Äpfeln, Zitronensaft und den Rum unter die Buttermasse heben, bis eine sehr flaumige Masse entsteht.

In eine Springform geben (je kleiner, desto höher und dekorativer wird der Kuchen - Achtung: Form sollte dann entsprechend hoch sein!) - den Teig am Rand hochziehen und bei 165°C 65-70 Minuten backen.

Die Torte auskühlen lassen - in der Zwischenzeit den Rollfondant gut durchkneten und mit Lebensmittelfarbe blau färben. Dünn ausrollen (Staubzucker zum Trennen verwenden) und auf die abgekühlte Torte heben - vorsichtig am Rand andrücken bis keine Falten mehr zu sehen sind. Das ganze mit Blattgoldraspel verzieren (der Fondant kann kurz geflämmt werden, damit das Blattgold besser haftet).

7 kleine Eier

2 große Äpfel

200gr Butter

200gr Staubzucker


200gr Mandeln

200gr Graumohn

4cl Rum (80%)

2cl Zitronensaft



Für die Glasur:

Knetfondant, Blattgoldstreußel

TAGS

Graumohn, Rezept, saftiger Mohnkuchen, Rollfondant, Lebensmittelfarbe, Patisserie, Blattgold, Torte

Love
WRITE forum
Das passt dazu