Big Bang! San Diego Feuerwerk zum 4. Juli

Veröffentlicht am 15. Juli 2012 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Bug or feature? Überall in Amerika gibt es ja riesige Feuerwerke anlässlich des Independence Day am 4. Juli. Und so versammeln sich hunderttausende, um in den Städten die großen Feuerwerk-Shows zu sehen und gemeinsam zu feiern. Wie auch in San Diego in diesem Jahr. Aber was ist da passiert? Durch einen technischen Fehler wurden zu Beginn gleich alle Feuerwerkskörper auf einmal gezündet und sind so gleichzeitig in die Luft geflogen. So war das Grande Finale gleich zu Beginn und wohl eine der gewaltigsten Feuerwerkfinale überhaupt. Der einige Nachteil: Nach ca. 10 Sekunden war die ganz Show vorüber. Beeindruckend (und laut) muss es aber dennoch gewesen sein, wie dieses Video gut Zeit. Und die Leute wussten erst gar nicht, was das sollte.

Bug or feature? Wäre es nun schöner gewesen eine 45-minütige Show mit Musik und PiPaPo zu sehen oder bleibt dieser Big Bang nicht mehr in Erinnerung (und auf YouTube)? Best of both ("in an absolut world") wäre natürlich, wenn es nach diesem Auftakt dann noch das eigentliche Feuerwerk gegeben hätte und am Ende nochmals einen Big Bang als Finale. San Diego hätte danach natürlich den Stadtbankrott anmelden müssen - oder es wäre gut investiertes Marketingbudget gewesen. Mal sehen, wo wir im kommenden Jahr zum 4. Juli ähnliche vorprogrammierte Pannen und den dadurch ausgelösten Big Bang Effekt sehen werden. So die Welt nicht Ende 2012 untergeht - vielleicht war diese Panne aber auch schon das, was die Maya scheinbar vorausgesehen haben 😊

TAGS

Independence Day, Amerika, 4. Juli, Feuerwerk, Panne, Big Bang, YouTube, Marketing, Effekt

Love
WRITE forum
Das passt dazu