Movie

Jump & Run in Real

vergrößern
Super-mario-themed-apartment-available-for-rent-in f5hq
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Wenn Technik, mit Sportart und Videospiel verschmilzt

Veröffentlicht am 07. April 2017 von Roman
Parcours gibt es ja schon seit einiger Zeit und ist im Moment ja auch wieder eher von der Bildfläche verschwunden. Mannequin-Challenges haben da zum Beispiel mehr Buzz im Internet.

Ein neues Video hat mir aber sehr gut gefallen und ich möchte es mit euch teilen. In diesem Video läuft ein (oder mehrere) Parcours-Läufer über Stock und Stein (und noch viel mehr) währen eine Drohne und Kamera dies ausschließlich aus der Vogelperspektive festhält. Die Ähnlichkeit von Jump'n'Run Computerspielen ist dabei beabsichtigt. Selbst die Schrittlänge und Gleichmäßigkeit ist scheinbar gewollt und vermittelt dabei oft den witzigen Eindruck einer Computeranimation. Wenn Supermario auf diese Weise beispielsweise über Schluchten springt, Dinge fängt, auf und ab springt, Purzelbäume schlägt und vieles mehr. Man muss bei dem Video teilweise schon genauer hinsehen, worüber der echte Parcoursläufer hier mit einer scheinbaren Leichtigkeit über darüber springt oder Hindernisse meistert. Die Tonspur bringt dann noch den letzten Kick. Super gemacht!

Credits: Music by The Derevolutions; produced by Diffraction, ASTRO KIT, and LEAP.

Auch interessant

Lesen
Macaron300dpi24x36

26
Jun 12

Kreative Foodfotos von Christopher Boffoli


Christopher Boffoli ist Fotograf, Filmemacher, Künstler und Autor aus Seattle. Schon in seiner Jugend war Fotografie sein Hobby, welches er dann in seiner Zeit als Journalist weiter ausbauen konnte. ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
2013 foodhipsters

12
Mär 13

Der Bedarf nach Content: Foodhipsters


Alles immer und überall online teilen. Durch die technologische Entwicklung wird so ein menschliches Grundbedürfnis - sich mitzuteilen und ständig zu messen bzw. Feedbacks zu bekommen - mittels ...

weiterlesen →
Lesen
Pull-bear-ss12-16

20
Mär 12

Youth


Schon seit einiger Zeit beobachte ich das neue Label PULL & BEAR. Nun ist die aktuelle Sommerkampagne on air und sie findet wieder eine neue Nische im Bekleidungsmarkt. Wen wundert es, dass dahinter ...

weiterlesen →

Liebe(nsmittel)

vergrößern
Unknown
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

#lamourlamour

Veröffentlicht am 17. März 2017 von Roman
Oh la la. Das nenn' ich einmal einen mit Liebe gemachten TV-Spot für einen Supermarkt. Ganz ohne Angebote und ohne Superlative. Macht einfach nur Lust aufs Kochen mit Lebensmittel. Und weil die Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, wurde diese auch in Anlehnung an den Filmklassiker "La Boum - Die Fete" entsprechend umgesetzt. Eine sehr nette Idee, wortlos, als Kurzfilm. Chapeau!

Auch interessant

Lesen
2013 09 09 gemuese tartetatin 10

11
Sep 13

Tarte Tatin aux tomates


Vor ein paar Tagen haben wir ja als Dankeschön für unser Rezept für die Himbeer-Paradeiser-Marmelade anlässlich des Tags der Tomate von LGV ein Gemüsekistl zugestellt bekommen. Und weil so ein ...

weiterlesen →
Lesen
Bildschirmfoto 2014-11-16 um 15.38.57

04
Jul 11

Ein Rezept mal anders dargestellt: SWEET


Immer wieder schön zu sehen, was man mit heutiger Kameratechnik und ein wenig Schnittgefühl und Phantasie so machen kann. In diesem Fall eine besonders schöne und gustige Darstellung eines ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Ikea backkunst 006

17
Nov 10

IKEA - Homemade is best


IKEA hat mit dieser Aktion für Küchen und Zubehör den Nerv von Küchen- und Backfreunden getroffen und in eine sehr künstlerische Aufmachung verpackt. In einem 140-seitigen Buch wurden in ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Man kann sogar den Plattenspieler neu erfinden: Wheel by Miniot

vergrößern
Wheel-by-miniot-0
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Wieder einmal eine Kickstarter-Kampagne, die ich sehr spannend finde.

Veröffentlicht am 07. März 2017 von Roman 1 Kommentar(e)

Vor ein paar Jahren haben wir uns ja auch für zuhause wieder einen (eigentlich ja 2) Plattenspieler angelegt und kaufen seither auch wieder Vinyls. Diese gibt es ja teilweise mittlerweile sogar in größerer gefühlter Fläche als CDs bei Saturn oder Mediamarkt. In Zeiten, wo Musik immer mehr zur Commodity wird und allerorts für wenig Geld einfach runter geladen wird, bekommt das Haptische wieder eine neue Bedeutung. So eine Platte kann nämlich schon ganz schön Aufmerksamkeit einfordern. Alle 20 Minuten benötigt sie einen Seitenwechsel. So bekommt man noch einen direkten Bezug zur Musik, denn man wird immer wieder an die Songtitel und den Artist erinnert. Wie wir finden eine schöne Ergänzung zum einfachen dahinplätschern von endlosen Playlists (die ja mittlerweile kaum noch selbst zusammen gestellt werden sondern einfach nur (im besten Fall) kuratiert werden, bzw. sind aus dem persönlichen Musikverhalten künstlich neu generieren. Keine schlechte Sache, aber irgendwie schwimmt man so immer wieder in der selben Suppe.

Durch den neuen Kultfaktor von Platten kommen natürlich auch die entsprechenden Turntables wieder in Mode. Und hier wird erfinderisch getüftelt. Unsere beiden Klassiker daheim kommen von ClearAudio und ProJect und liefern schon einen sehr passablen Klang bei recht guter Optik. Andere, wie zum Beispiel der trntbl von VYNL wollen insbesondere durch aktuelle Wirelesstechnologie punkten. Die so abgenommene Musik von der Schallplatte kann direkt und kabellos an Sonos-Boxen gestreamt werden, oder auch via Spotify geteilt werden. Witzig, aber irgendwie doch auch absurd.

Der Wheel von Miniot setzt dagegen vor allem auf eine einzigartige Optik. Denn es fehlt ihm auf dem ersten Blick der Tonarm (!). Die Platte liegt auf dem Turntable, der exakt so groß ist, wie die Platte selbst. Kein Antriebsrahmen oder Schalterkonsole. Die Abtastung findet in diesem Fall von der Unterseite statt. Die Bedienung geschieht ausschließlich durch die Spindel in der Plattenmitte. Damit soll man sogar titelweise vor und zurück gehen können. Eine optische Abtastung macht dies wahrscheinlich möglich. Kleiner Clou neben dem Hingucker-Effekt: man kann den Wheel auch vertikal aufstellen oder an die Wand hängen. So wird der Plattenspieler auch selbst gleich zum Kunstwerk.

Wheel lässt sich aktuell via Kickstarter ordern, die Kampagne läuft noch ein paar Tage doch das Finanzierungsziel ist bereits erreicht. Preislich geht es 472 € los, das Serienmodell liegt bei rund 800 € und es soll Ende 2017 mit der Auslieferung begonnen werden.

vergrößern
Wheel-by-miniot-1
vergrößern
Wheel-by-miniot-2
vergrößern
Wheel-by-miniot-3
vergrößern
Wheel-by-miniot-4

Auch interessant

Lesen
Led zeppelin - mothership - front

31
Aug 08

Led Zeppelin’s Mothership auf Vinyl: Bitte warten!


Schon im Jänner 2008 habe ich die neue Platte von Led Zeppelin (Mothership) bei Amazon.de geordert - Releasedatum war ja erst im Februar oder so angegeben, aber was soll's. Seit diesem Moment ...

weiterlesen →
Lesen
2009 ventilation 03

01
Jun 09

Nature: Raumluft aus Pariser Vororten


Der VIA carte blanche Award 2009: Der Architekt und Designer Philippe Rahm zeigt auf der Maison & Objet eine Entwicklung, die auf besonders innovative Art eine Beziehung zwischen Innenräumen und dem ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
smart_disco

17
Mai 11

Smart Disco Car


Eine geile Sache so eine DiscoMobil. Entdeckt bei der Band Apparatjik in "The Apparatjik Light Space Modulator" Ausstellung & Konzert in der Neuen Nationalgalerie. Umgesetzt von iGNANT.de

weiterlesen →

Dirty Talking

vergrößern
Trump-clinton-gettyimages-613704904
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

wird zu Dancing with Trump

Veröffentlicht am 11. Oktober 2016 von Roman
Der Wahlkampf in den USA geht ins Finish und es scheint ein Kopf an Kopf Rennen zwischen dem wortgewaltigen und unerschrockenen Populisten Donald Trump und der inhaltlich ziemlich farblosen Hillary Clinton zu werden. Und die ganze Welt sieht zu, was sich da in den USA so abzeichnet. Auch, wenn Trump als Schreckgespenst einer neuen politischen Realität daher kommt, ist wohl auch Hilary bei weitem nicht das Gelbe vom Ei. Aber im Moment scheint ja die ganze Welt bei den Wahlen immer nur noch das geringere Übel zu wählen um Schlimmeres zu verhindern. Das kennen wir doch irgendwie.

Dass neben all den gar nicht lustigen Entwicklungen dann aber doch noch was spaßiges in den Wahlkampf einfließt, dafür sind die Weiten des Internets verantwortlich. Denn irgendwo steckt immer ein kluger Kopf, der/die neben der Idee auch die technischen Skills hat, diese umzusetzen. Und schon ist der nächste virale Hit geboren. Und der ist wirklich super gelungen. Chapeau! Soviel positive Energie die niemanden schadet oder auch nutzt und dennoch genial ist.

Auch interessant

Lesen
2010 ladygaga 01

21
Jun 10

Lady Gaga: die Parodie von der Parodie


Popstars und deren Auftritte werden regelmäßig von vielen Leuten auf YouTube verarscht. So auch ein Musikvideo von Lady Gaga, bei dem sich (wie schon so oft - lernen die Jungs denn nie, dass das ...

weiterlesen →
Lesen
2013 waltz germany austria 00

02
Mär 13

Battleship versus Waltz


Christopher Waltz ist ja nach seinem 2. Oscar in aller Munde - und insbesondere in den USA nun ein absoluter Weltstar, während man sich hier schon wieder beginnt den Erfolg und Ruhm einer Person ...

weiterlesen →
Lesen
934 sbstashing-susan-boyle-dreamed-dream-viral-wild-horses-727705107-1

16
Apr 09

Susan Boyle: I dreamed a dream


Hmm, sieht so aus, als ob die britische Variante von DSDS, American Idol oder Starmania wieder einmal mit einem Talent den Vogel abgeschossen hat. Ein ähnlicher Überraschungsauftritt wie im letzten ...

weiterlesen →

Crowdfunding mit Genussfaktor

vergrößern
2013 08 17 bgld 61
DESKTOP: Klick aufs Bild zeigt größere Version

Manchmal spielt einem der Wettergott mit seinen Kapriolen ein ganz schönes Schnippchen. Aber man sollte sich davon nicht aufhalten lassen.

Veröffentlicht am 26. September 2016 von Roman

Uwe Schiefer ist einer der besten Winzer in Österreich. Und hat dies als Quereinsteiger vor 25 Jahren begonnen. Nicht nur, dass schon diese Tatsache an sich ohne Weingutübernahme und Bestand eine ziemliche Herausforderung darstellt. Denn es braucht viel Herzblut, Ehrgeiz und Wille um sich von null weg einen internationalen renommierten Namen aufzubauen. Und dies hat er geschafft, weil er oft auch mal aneckte und die Dinge und sonst üblichen Qualitäten oder Usancen stets hinterfragte und oft auch komplett neu interpretierte. Sein Anspruch war damals schon, nicht nur zu den Besten von Österreich zu gehören, sondern einen Wein von internationalem Format zu machen.

Und uns hat er als Fan davon bereits gewonnen. Die Kombination aus Freigeist, Genießer und Visionär gepaart mit dem Besinnen auf Werte im gesamten Entstehungsprozess, machte ihn und seine Weine zum Vorreiter und brachte auch schon jede Menge Anerkennung. Und vor allem tolle Erlebnisse und Genussmomente. Einige davon haben wir immer noch in unserem Keller liegen. Schon oft haben wir einen Schiefer Wein geöffnet und waren fasziniert, wie er sich im Keller entwickelt hat und welches Potenzial darin steckt. Einen Vergleich mit den bekanntesten Vertretern aus Frankreich (beispielsweise aus Bordeaux) muss er nie scheuen.

Aber genug der Lorbeeren - es geht in diesem Posting ja um weit mehr. Der Tatsache, was kein Glück mit dem Wetter für einen engagierten Winzer bedeuten kann - und der Art und Weise, wie Uwe Schiefer damit umgeht. In den vergangenen Jahren hat es immer große Unwetter gegeben, die jeweils große Ausfälle in den Weingärten verursacht haben. Insbesondere in diesem Jahr hat es Uwe Schiefer (und natürlich auch andere) in dieser Region wieder hart getroffen. Bei einigen Lagen kam es sogar zum Totalausfall. Da die Rotweine eine längere Reifungsperiode im Weinkeller haben, könnte man die Nachfrage und damit auch den wirtschaftlichen Erfolg etwas später erst realisieren, da ja noch Wein in den Fässern lagert. Aber dies wäre wohl zu kurzfristig gedacht. Irgendwann gehen einem die Mengen für eine wirtschaftlich sinnvolle Weiterentwicklung seiner Vision einfach aus. Damit das nicht der Fall ist, hat sich Uwe Schiefer auch diesmal wieder etwas Ungewöhnliches einfallen lassen. Und startet eine Crowdfunding-Kampagne.

Bei der Plattform 1000x1000 hat er daher eine sehr interessante Kampagne eingestellt, bei der er die Weinliebhaber-Gemeinde integriert und ermuntert, an dem Projekt "Revival des Eisenberg" mitzuwirken. Denn hier liegen noch viele Flächen brach und das hervorragende Terroir wird nicht ausgeschöpft. Und genau dieses Terroir stelle eine Menge Kapital dar, welches Uwe Schiefer mit seiner Erfahrung und Leidenschaft zu Tage fördern möchte. Um damit natürlich auch seine Existenz und die Entwicklung der Idee weiterhin auf solide Beine zu stellen.

Wenn ihr also Genuss- und Weinliebhaber seid, regionalen Ehrgeiz und Entwicklung fördern und gerade einmal 500€ oder 1000€ (natürlich auch mehr) sinnvoll investieren möchtet, dann ist dies eure Gelegenheit. Und damit tut ihr nicht nur euch und eurem Weinkeller etwas Gutes (und wir wissen, wovon wir sprechen!), sondern gleich auch noch etwas für eine wirtschaftlich solide Weiterentwicklung.

Jetzt mit dabei sein

vergrößern
1000x1000
vergrößern
Uwe-crowdfunding

Auch interessant

Lesen
2010 schiefer merlot 01

07
Mai 10

Das Riesenbaby heißt Merlot


Eine schöne Überraschung zum Geburtstag: die neue Rarität von Uwe Schiefer, ein Merlot 'm' 2008. Erstmals inoffiziell abgefüllt und dann gleich ganze 18 Liter (von insgesamt bloß 2000). Aus dem ...

1 Kommentar(e) | weiterlesen →
Lesen
Coravin amongst wine glasses

27
Jun 15

Da stibitz’ ich mir ein Achterl: Coravin


Die teure und seltene Flasche Wein im Keller? Oder Abends aus einer großen Auswahl an Weinen wählen (lassen)? Verkosten und mitverfolgen, wie eine Flasche Wein über die Jahre reift? Bis hin zum ...

weiterlesen →
Lesen
Steirawirt 003

20
Aug 10

Wunderbarer Genuss beim Steirawirt in Trautmannsdorf


Im Juli waren wir ja im Zuge unseres Steiermark Wochenendes wieder bei unserer 'Entdeckung' beim Steirawirt. Vor ein paar Jahren sind wir auf das Wirtshaus in Trautmannsdorf durch einen Tipp ...

2 Kommentar(e) | weiterlesen →

Kontakt & Impressum

Anschrift:

Roman Sindelar, Strozzigasse 4/22, 1080 Wien, hello@s44.at

Haftungsausschluss:

1. Inhalt des Onlineangebotes: Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links: Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten (Links), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht: Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz: Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist – soweit technisch möglich und zumutbar – auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von so genannten Spam-Mails bei Verstößen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses: Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

6. Google Analytics: Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (»Google«) Google Analytics verwendet sog.»Cookies«, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.